Freitag, 30. September 2022

Germersheim: Ausstattung in Brailleschrift und mit QR-Codes geht weiter

15. September 2022 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Bürgermeister Marcus Schaile bei der Unterschrift mit der Aktion Mensch.
Foto: Stadt Germersheim

Germersheim – Gemeinsam mit FORTE CULTURA e.V. hat sich die Stadt Germersheim der Aufgabe gestellt, die Festungsgeschichte auch blinden und sehbeeinträchtigten Menschen zu erschließen.

Das Anfang dieses Jahres von der Aktion Mensch mit 5000 Euro geförderte und in Kooperation mit FORTE CULTURA e.V. umgesetzte Projekt „Durchblick – Festung Germersheim Erkennen“ wurde im  Mai 2022 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im ersten Schritt wurden die vier wichtigsten Aussichtspunkte im Stadtpark Fronte Lamotte mit öffentlich zugänglichen taktilen Handlaufschildern ausgestattet. In Braille- und Reliefschrift wurden die Aussichten am jeweiligen Standort beschrieben und somit die Festungsgeschichte der Stadt erfahrbar zu machen. Damit der Gast mehr Informationen zu den einzelnen Standorten erhält, wurde für jeden Standort ein Audiopodcast erstellt, der über einen QR-Code abgerufen werden kann.

Eine erneute Vereinbarung zwischen FORTE CULTURA e.V., der Aktion Mensch und der Stadt wurde kürzlich von Bürgermeister Marcus Schaile unterschrieben. Sie sieht vor, dass bis Dezember 2022 auf dem Paradeplatz und auf dem Europaplatz vor dem Weißenburger Tor zwei weitere taktile Pultschilder mit Texten in Brailleschrift und QR-Code aufgestellt und auch Audiodateien produziert werden, die am jeweiligen Standort über einen QR-Code abrufbar sind.

„Die Inklusion unserer sehbeeinträchtigten und blinden Mitmenschen ist uns ein großes Anliegen. Und daher habe ich mich sehr gefreut, dass wir zusammen mit FORTE CULTURA e.V. und der Aktion Mensch unsere Festungsanlage wieder ein kleines bisschen erlebbarer machen können“, so Schaile. Man sei stolz, dass man Blinden und Sehbehinderten noch in diesem Jahr in einem weiteren Schritt die Teilhabe und Inanspruchnahme unseres touristischen Angebots in Germersheim ermöglichen könne.

Entstehen soll ein kurzer Rundweg mit sechs wichtigen Stationen rund um das Weißenburger Tor. „Zusätzlich lassen wir Informationsflyer in Brailleschrift und grafischen Elementen erstellen, damit die touristischen Standorte noch erfahr- und erlebbarer werden“, teilte Schaile mit.

Weiter ergänzt er: „Schilder anzubringen ist eine Sache, sie aber auch in das Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen, ist die Aufgabe unseres Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrums Weißenburger Tor. Es wird die Maßnahme nachhaltig betreuen und vermarkten. Dazu gehört auch, dieses Angebot kontinuierlich weiter auszubauen. Gemeinsam mit FORTE CULTURA, der Aktion Mensch und Tactile Studio, deren Zusammenarbeit sehr einfach zugleich aber sehr professionell ist, wollen wir weiter an der Abschaffung von Barrieren in unserer Stadt arbeiten.“

Link zum Film, die die Aufstellung der ersten taktilen Elemente im Mai 2022 zeigt: https://youtu.be/cSN5ZeCKA28

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen