Montag, 03. August 2020

Germersheim: 18-Jähriger ohne Führerschein: Zuerst gegen Baum und dann in die Queich

18. Juni 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Symbolbild: pfalz-express.de

Symbolbild: pfalz-express.de

Germersheim  – Ein 18-Jähriger aus dem Kreis Germersheim kam in der Nacht zum Samstag in der Thomas-Dehler-Straße in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Vermutlich sei der junge Mann zu schnell unterwegs gewesen, so die Polizei.

Durch den Aufprall rutschte das Fahrzeugheck in die Queich. Der Jugendliche flüchtete zu Fuß, wurde aber von der Polizei geschnappt. Er hatte sich bei dem Unfall leicht verletzt und wurde im nahegelegenen Krankenhaus behandelt.

Ein Abschleppdienst zog das Auto aus der Queich. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der junge Mann gar keinen Führerschein hatte.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 4.000 Euro. Der Fahrer muss jetzt mit einem Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin