Donnerstag, 22. Februar 2024

Gelungene Premiere von Kohlhaas im Chawwerusch: Zuschauer bleiben nachdenklich zurück

7. März 2015 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Kohlhaas´ Leben nimmt einen unglücklichen Verlauf.

Herxheim – Am 6. März fand im Chawwerusch Theater in Herxheim die Premiere des Theaterstücks „Kohlhaas“ statt.

Unter den Besuchern des Theaters war auch die Kulturministerin von Rheinland-Pfalz, Vera Reiß. Begeistert von der Aufführung, sprach sie von einer gelungenen Dramaturgie und lobte die Arbeit des Chawwerusch Theaters.

Ben Hergl als Darsteller des Michael Kohlhaas und Christoff Raphael Mortagne in allen anderen Rollen lassen auf der Bühne einen Klassiker der Literatur lebendig werden. Sie erzählen und spielen eindrucksvoll die Geschichte des Kohlhaas, dem Unrecht angetan wurde.

Mitte des 16. Jahrhunderts: Eine Zeit zwischen Mittelalter und Aufklärung. Der ehrbare Rosshändler Michael Kohlhaas möchte seinem Gewerbe nachgehen und wird mit unlauteren Mitteln daran gehindert. Junker Wenzel von Tronka missbraucht seine höhere gesellschaftliche Stellung, und Kohlhaas muss seine zum Verkauf bestimmten Pferde zurücklassen.

Die schönen Tiere werden zur Feldarbeit eingesetzt. Kohlhaas findet diese bei seiner Rückkehr in einem verwahrlosten Zustand vor.

Dieses Unrecht ist der Beginn einer dramatischen Folge von Ereignissen. Als nach dem erfolglosen Versuch, eine Entschädigung zu erhalten, auch noch seine Frau zu Tode kommt, wird der brave Mann zum Räuber und Mörder. Verrückt vor Schmerz und angetrieben von seinen Rachegedanken, endet für ihn die Geschichte unter dem Beil des Scharfrichters.

Heinrich von Kleists dichte Sprache und Detailgenauigkeit wird gut auf die Bühne transportiert. Die nach einer wahren Begebenheiten geschilderten Ereignisse stimmen nachdenklich. Die Ungerechtigkeit als stets aktuelles Thema und die Frage, „was hätte ich an der Stelle von Kohlhaas getan“, beschäftigte die Zuschauer nach der Aufführung.

Für den Regisseur und Autor Siegfried Bühr war „Kohlhaas“ die dritte Produktion, in der er beim Chawwerusch Theater Regie führte. Er arbeitet als freier Regisseur und war unter anderem am Maxim Gorki Theater Berlin, am Thalia Theater Hamburg und am Badischen Staatstheater Karlsruhe tätig.

Das Stück eignet sich auch für Schulaufführungen. (Gabi Kunze)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Gelungene Premiere von Kohlhaas im Chawwerusch: Zuschauer bleiben nachdenklich zurück"

  1. teacher28 sagt:

    Eine gekonnte Darstellung der die Geschichte transportierenden Ereignisse, die an sprachlicher Gewandtheit und Ausdruckskraft kaum zu übertreffen ist! *I like*

  2. sister1 sagt:

    Finde deinen Artikel spitze!!! Sprachlich hervorragend geschrieben! Weiter so! Wir sind gespannt auf das, was noch kommen mag …