Samstag, 11. Juli 2020

Fußball-Chaoten schlagen Hertha-Fans auf Autobahnraststätte

11. November 2012 | noch keine Kommentare | Kategorie: Panorama

Unsportliches Verhalten: Hansa Rostock-Fans griffen Hertha-Fans auf einer Raststätte an. (Foto:Christian v. R./pixelio.de)

Gießen – Fußball-Chaoten aus Rostock haben auf einer Autobahnraststätte nahe Gießen Fans von Hertha BSC Berlin attackiert.

Bereits am Freitagabend schlugen und traten die Rostocker auf Fans des Hauptstadtclubs ein und verletzten dabei fünf Personen im Alter zwischen 18 und 32 Jahren. Ersten Erkenntnissen zufolge waren die Fußball-Chaoten aus Rostock nach einem Auswärtsspiel ihres Vereins bei den Kickers Offenbach auf dem Heimweg, als sie auf einen auf der Raststätte befindlichen Fanbus von Hertha-Anhängern aufmerksam wurden. Der Busfahrer der Rostocker wurde kurz darauf zu einem Nothalt auf dem rechten Fahrbahnstreifen der Autobahn veranlasst, wie die Ordnungshüter weiter mitteilten. Über 20 Rostocker stürmten anschließend aus dem Bus und zur Tank- und Rastanlage. Zwar konnte sich ein Teil der Hertha-Fans in Sicherheit bringen, nicht allen gelang jedoch die Flucht vor den Gewalttätern. Nach der Attacke wurde der Bus der Rostocker von der Polizei zu einer nahe gelegenen Polizeistation eskortiert. Dort wurden die teils alkoholisierten Insassen einer Personenkontrolle unterzogen. Da die Lenkzeit des Busfahrers durch den unfreiwilligen Stopp an der Polizeistation überschritten wurde, konnten die Fußball-Chaoten ihre Heimreise erst nach dem Eintreffen eines Ersatzbusses am frühen Samstagmorgen fortsetzen.(dts Nachrichtenagentur)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin