Samstag, 02. Juli 2022

Frauen-Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar : SV Zweibrücken – TSV Kandel: Dramatik pur an Ende der Begegnung

21. Januar 2014 | Kategorie: Sport Regional

Eisnatz: Kreisspielerin Anna Heib machte ein starkes Spiel und erzielte sechs Tore.
Foto: v. privat

Zweibrücken/Kandel – Von der 1. Minute an hatten die Kandeler gut ins Spiel gefunden.

Mit der Manndeckung gegen Susanne Dohe und Nadine Martin schafften die Gastgeberinnen zwar den 12:12 Gleichstand, durch eine starke Schlussphase konnte Kandel aber bis zum Pausenpfiff auf 12:16 davon ziehen. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie bereits fünf  7m-Strafwürfe verworfen. Coach Jens Rührer, der Daniel Meyer auf der Bank vertrat, schenkte Amira Klöffer das Vertrauen, diese zeigte Nervenstärke und verwandelte bis zum Spielende 5 Strafwürfe.

In der 2. Halbzeit holte Zweibrücken Tor um Tor auf und das Spiel war bei 24:24 wieder völlig offen. „Dies lag auch an einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen. Das 2min- Zeitstrafen Verhältnis war 7:2 gegen uns und das bei 10 Strafwürfen für uns. In der 2. Hälfte mussten wir sogar eine doppelte Unterzahl hinnehmen. Die Gastgeberinnen kamen über die gesamte Spielzeit mit 2 Zeitstrafen durch. Wo bleiben da Verhältnismäßigkeit und der Grundsatz gleiche Regelauslegung auf beiden Seiten“, so ein Sprecher des TSV.

Ab dem 24:24 entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch, bei dem Kandel immer ein Tor in Führung ging, aber es nicht schafftte, den Ausgleich zu verhindern. Beim 30:29 gelang es Zweibrücken erstmals in Führung zu gehen. Ein technischer Fehler im direkten Gegenangriff ermöglichte es Zweibrücken den Vorsprung auf zwei Tore auszubauen.

Kandel wollte das bis dahin gute Spiel nicht aus der Hand geben und kämpfte mit viel starkem Einsatz dagegen. Im Gegenzug fiel das Anschlusstor (31:30). Durch einen Fehler der Gastgeberinnen kam Kandel vor dem Abpfiff nochmal in Ballbesitz. Amira Klöffer verwandelte eiskalt und sicher von dem 7m-Punkt.

Es verblieben 13 Sekunden Spielzeit auf der Uhr. Zweibrücken hatze durch schnelles Anspiel nochmal alles versucht, der letzteWurf war jedoch eine sichere Beute von Melanie Wagner.

Einekämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung ermöglichten diesen wertvollen Punktgewinn gegen ein Team, bei dem die Kandeler Damen bisher auswärts noch keine Punkte holen konnten.  (dl)

Es spielten: Melanie Wagner, Natascha Philipp – Kerstin Ahrens (2), Nadine Wüst (1), Anna Heib (6), Laura Baldauf (5/1), Manuela Bast (3), Nadine Martin (1), Katharina Geiger (1), Susanne Dohe (6), Amira Klöffer (6/4), Jessica Wagner

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen