Sonntag, 20. Oktober 2019

Frankenthal: 13-Jährigem mit Hammer auf den Kopf geschlagen – 20-Jähriger in Untersuchungshaft

9. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rhein-Pfalz-Kreis
Symbolbild: pfalz-express.de

Symbolbild: pfalz-express.de

Frankenthal – Eine seltsame und erschreckende Geschichte: Über Notruf hatte letzte Woche ein 20 Jahre alter Mann um halb 5 Uhr morgens den Rettungsdienst verständigt, weil sich sein 13-jähriger Freund bei einem Sturz verletzt habe.

Bei der Versorgung des Kindes wurde jedoch festgestellt, dass es Kopfplatzwunden erlitten hatte, die nicht von einem Sturz stammen konnten. Am Montag wurde das Kind von Polizeibeamten im Krankenhaus angehört. Der Junge bestätigte schließlich den Verdacht: Er war nicht gestürzt.

Zugetragen hatte sich laut Polizei Folgendes: Mit Einverständnis der Eltern wollte das Kind die Nacht von Donnerstag auf Freitag bei seinem Freund in Frankenthal verbringen. Der 20-Jährige wohnt aktuell in einem Hotel, eine eigene Wohnung hat er nicht.

Unter einem Vorwand soll der der Tatverdächtige den 13-Jährigen in der Nacht aus dem Hotel auf den Feldweg hinter der Freizeitanlage in der Mahlastraße gelockt haben. Dort habe er das Kind von hinten angegriffen und ihm mehrfach mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen. Auf Bitten des Jungen ließ er schließlich von der Tat ab, ging mit ihm zur Freizeitanlage zurück und verständigte von dort den Rettungsdienst.

Bei der polizeilichen Vernehmung räumte der 20-Jährige die Tat ein. Er sei auf den Jungen wütend gewesen und habe ihm eine „Abreibung“ verpassen wollen.

Nach Vorführung beim Haftrichter des Amtsgerichts Frankenthal wurde der 20-Jährige in eine Jugendstrafanstalt gebracht.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin