Donnerstag, 24. September 2020

Fabian Schütz: Statt weiterer Auflagen – Ehrenamt soll sich auf die Rentenhöhe auswirken

8. Dezember 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Tief im Wald und mit hervorragender Aussicht: Wanderheim „Dicke Eiche“
© Pfälzerwald-Verein Hauenstein

Hauenstein (Südwestpfalz). „Den Pfälzerwald-Vereinen und ihren Mitgliedern gebührt großer Dank und Anerkennung für das außerordentliche Engagement“ betont Fabian Schütz, stellvertretender Kreisvorsitzender der AfD Südwestpfalz.

Viele verantwortliche Politiker würden in der öffentlichen Debatte oft als „Kümmerer“ erscheinen und Leistungen des Ehrenamtes hervorheben, um später Gesetze zu schaffen, die diese Leistungen nahezu unmöglich werden lassen. Nicht nur drückende Auflagen würden das Ehrenamt teils unattraktiv erscheinen lassen, sondern auch der Mangel an tatsächlicher Anerkennung. „Eine Anerkennung könnte zum Beispiel durch die Erhöhung der späteren Rente durch ehrenamtliche Tätigkeiten Ausdruck finden.“, schlägt er vor.

Anlässlich der aktuellen Situation, dass der „Hüttendienst“ nicht länger als ehrenamtlich anerkannt werden und den Mindestlohn-Bestimmungen unterworfen werden sollte („SWR Aktuell Rheinland-Pfalz“ sowie „Pfalz-Express“ berichteten am Beispiel des Pfälzerwald-Vereins Hauenstein) äußert Fabian Schütz, selbst Hauensteiner, „der Pfälzerwald-Verein Hauenstein leistet unschätzbar gute und hervorragende Arbeit für die Region und trägt einen wichtigen Teil zur Attraktivität bei.“

Nicht nur die Bewirtung seiner Hütte „Dicke Eiche“, sondern auch die Beschilderung der Waldwege gehörten zu diesem Beitrag. Dadurch schaffe dieser wie alle Pfälzerwald-Vereine die Voraussetzungen, „dass mehr Menschen wandern und sich mit unserem Wald beschäftigen“.

Außerdem würden die Pfälzerwald-Vereine durch ihr Veranstaltungsangebot das kulturelle und gesellschaftliche Leben in einmaliger Art und Weise fördern. „Damit solche Vereine auch in Zukunft ihre Arbeit verrichten können, müssen Ausnahmeregelungen geschaffen werden statt weitere Auflagen. Schließlich sind die Pfälzerwald-Vereine auch Teil unserer Heimat und ihr Einsatz nahezu einmalig in Deutschland“, betont Fabian Schütz, der auch Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Landtagsfraktion ist, und versichert, „die AfD möchte dafür sorgen, dass dieser wichtige Beitrag auch weiterhin bestmöglich geleistet werden kann.“ (Werner G. Stähle)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin