Donnerstag, 12. Dezember 2019

Stellungnahme zur Digitalstrategie im VG-Rat Hauenstein: Frühdigitalisierung an Grundschulen wird abgelehnt

13. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional, Südwestpfalz und Westpfalz

Landtag Rheinland-Pfalz
Foto: Pfalz-Express

Mainz/VG Hauenstein (Südwestpfalz). Der Verbandsgemeinderat Hauenstein hat im Rahmen der letzten Sitzung eine „Digitalstrategie“ beraten und beschlossen.

Dazu erklärt Fabian Schütz, stellvertretender Kreisvorsitzender der AfD Südwestpfalz, in einem Kommentar, seine Landtagsfraktion trete für eine zeitgemäße Digitalisierung der weiterführenden Schulen ein, lehne die „Frühdigitalisierung“ von Grundschulen allerdings ab.

Bedenken, Grundschulen könnten bei der Verteilung der Mittel zu kurz kommen, halte man aus pädagogischer Sicht für unbegründet. „Kinder in der Grundschule brauchen noch keine Tablets und keine Programmierausbildung.“ Diese Kinder müssten erst einmal eine vernünftige Grundausbildung im Rechnen, Lesen und Schreiben erhalten. Gerade für das Erlernen des Lesens, Schreibens und Rechnens sei die manuelle Übung elementar.

Als Hauensteiner könne er selbst beurteilen, wie löchrig das Funknetz und wie langsam das Internet in der Südwestpfalz sei, fügt Fabian Schütz an. „Von zeitgemäßen Bandbreiten sind wir hier meilenweit entfernt. Für uns ist es wichtiger, dass die Haushalte in der Region mit schnellem Netz versorgt werden und Funklöcher in der Westpfalz gestopft werden, damit der Anschluss an die Zukunft nicht verloren geht.“ Hier sei die Landes- und Bundespolitik gefragt, den Kommunen die Fördergelder zum Ausbau einfach und schnell bereitzustellen. (Werner G. Stähle)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin