Mittwoch, 23. September 2020

Estland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft

1. Juli 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik Ausland
EU-Parlament in Brüssel. Foto: dts Nachrichtenagentur

EU-Parlament in Brüssel.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Brüssel  – Wechsel an der Spitze: Estland hat die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Zuvor hatte Malta den Vorsitz der 28 EU-Staaten ausgeübt.

Die estnische Regierung will den Ausbau der digitalen Wirtschaft während ihrer Legislaturperiode vorantreiben: Dazu soll im September ein Gipfeltreffen der EU-Staats- und Regierungschefs abgehalten werden.

Die Ratspräsidentschaft dauert jeweils sechs Monate und wechselt nach einem genau festgelegten Plan: Am 1. Januar übergibt Estland dann an Bulgarien.

Deutschland wird den Vorsitz das nächste Mal 2020 ausüben. Der jeweilige Ratsvorsitzende organisiert die Treffen der europäischen Staats- und Regierungschefs. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin