Montag, 23. September 2019

Merkel und Hollande wollen Obama zur Rede stellen

25. Oktober 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Einigkeit in Punkto Späh-Affäre: Merkel und Hollande wollen Obama Beweise abringen, dass Abhöraktionen eingestellt werden.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Brüssel- Nach Bekanntwerden neuer, pikanter Details in der NSA-Abhöraffäre haben Deutschland und Frankreich vereinbart, die USA zur Rede zu stellen.

Worte allein reichten aber nicht aus um Vertrauen wiederherzustellen, sagte Merkel in der Nacht nach ersten Beratungen mit den EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel vor Journalisten. Beim nächsten Gipfel wollen Merkel und Hollande der EU offiziell Bericht erstatten, zu welchen Ergebnissen sie gekommen sind.

Der Start des EU-Gipfels in Brüssel wurde von am Mittwochabend publik gewordenen Informationen überschattet, wonach die US-Geheimdienste möglicherweise Merkels Handy direkt abgehört hatten.

Am Donnerstag wurde bekannt, dass dutzende weitere Staats- und Regierungschefs rund um den Globus direkt abgehört worden sein könnten. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin