Sonntag, 13. Juni 2021

Er wollte ein Auto in Weingarten anzünden: Angeklagter leidet an paranoider Schizophrenie

17. Mai 2021 | Kategorie: Kreis Germersheim

Forensische Klinik im Pfalzklinikum.
Foto: Pfalz-Express

Weingarten/Landau – Am 21. Mai beginnt vor der 3. Großen Strafkammer des Landgerichts Landau der Prozess gegen einen 34-jährigen aus Weingarten.

Dem Mann wird vorgeworfen, am 18. September 2019 im Zustand der Schuldunfähigkeit versucht zu haben, ein am Straßenrand geparktes Fahrzeug in Brand zu stecken. Dazu legte er Kartonagen unter das Fahrzeug und wollte sie dann mit Streichhölzern entzünden – was nicht gelang.

Der Angeklagte leidet an einer paranoiden Schizophrenie. Die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung steht im Raum.

Vorgesehene Fortsetzungstermine: 26. und 27. Mai 2021, 9 bzw. 10:30 Uhr. (red/cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin