Dienstag, 12. November 2019

Ehrennadel der Stadt Landau an Willi Prokop: Untrennbar mit der „Kleinen Bühne“ verbunden

26. Juni 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Leute-Regional

Willi Prokop: Beifall von Stadtchef  und Stadtrat für den rührigen Landauer.
Foto: Ahme

Landau. In der ersten Sitzung der neuen Legislaturperiode wurde eine Ehrung für einen bekannten Landauer abgehalten. Die Rede ist von Willi Prokop, der sich „im kulturellen und gesellschaftlichen Bereich in der Stadt Landau verdient gemacht hat“.

Prokop erhielt unter großem Beifall von OB Schlimmer die Ehrennadel der Stadt Landau. Auch beim anschließenden Empfang und offizieller Verabschiedung ehemaliger Stadtratsmitglieder wurden Prokops Verdienste hervorgehoben.

Der Name Prokop ist sicherlich untrennbar mit der „Kleinen Bühne Landau“ verbunden. Von 1979 bis 2014 war er insgesamt 35 Jahre Vorsitzender der Vereins. Der Verein ging aus der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) hervor. Maßgeblicher Motor der Vereinsgründung war Wilhelm (Willi) Prokop.

„Mit außergewöhnlichen Ensebleleistungen begeistert die Kleine Bühne jährlich viele tausend Menschen im Theatersaal des Jugendwerks“, so OB Schlimmer. „Der Erlös der Theaterveranstaltungen geht jeweils an die Indienhilfe von Pater Franklin. In den 35 Jahren seit Bestehen konnten bereits mehr als 100.000 Euro gespendet werden.

Prokop erhielt in Anerkennung dieser ehrenamtlichen Arbeit 2009 auch den Feldbausch-Preis“, führte Schlimmer weiter aus.

Viele Jahre war Willi Prokop Mitglied des Pfarrgemeinderates und des Verwaltungsrates der Pfarrgemeinde St. Elisabeth in Landau.

Darüberhinaus war er 10 Jahre bis zur Kommunalwahl 2014- Mitglied des Stadtrates in Landau. Nicht verwunderlich, dass sein Hauptinteresse dabei dem Kulturausschuss und dem Bauauschuss galten. Beiden gehörte er 10 Jahre an, wie auch dem Verwaltungsrat des EWL. (desa)

Willi Prokop liebt die Stadt Landau und hat sich schon immer für sie eingesetzt.
Foto: Ahme

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin