Dienstag, 21. September 2021

Dreyer will Kanzlerkandidaten innerhalb von zwei Jahren küren

6. Dezember 2017 | Kategorie: Politik
Malu Dreyer. Archivbild Pfalz-Express

Malu Dreyer.
Archivbild Pfalz-Express

Berlin – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer fordert von ihrer Partei, über die SPD-Kanzlerkandidatur 2021 innerhalb der nächsten zwei Jahre zu entscheiden.

„Auf ein paar Monate kommt es nicht an, aber eine Kanzlerkandidatenkür im Jahr 2019 wäre aus meiner Sicht ganz wichtig“, sagte Dreyer dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“.

„Zwei Jahre vor einer Wahl sollte die SPD eine Idee haben, welchen Kandidaten sie ins Rennen schickt.“ Es sei eine Erkenntnis der zurückliegenden Bundestagswahlen, dass es Zeit brauche, eine erfolgreiche Spitzenkandidatur vorzubereiten, so Dreyer.

„Zwei Jahre Zeit sind für einen solchen Prozess nicht zu viel.“ Die designierte stellvertretende Parteivorsitzende lehnte vor Beginn des SPD-Bundesparteitags eine erneute Große Koalition mit der Union ab.

„Die Union hat sich nicht mehr an Absprachen gehalten, deswegen halte ich eine Minderheitsregierung für eine gute Alternative“, sagte Dreyer. „Eine Minderheitsregierung könnte sogar stabiler sein als eine nur widerwillig eingegangene Koalition.“ (dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Dreyer will Kanzlerkandidaten innerhalb von zwei Jahren küren"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Die Grinsekatze wird mit ihrem Vorschlag nicht durchkommen weil die SPD selbst schon immer ihre Vorsitzende nach kürzester Zeit zerlegt haben.

    Frag doch einfach nur Kurt Beck!
    😉

Directory powered by Business Directory Plugin