Mittwoch, 16. Oktober 2019

Das „Schaufenster der Region“ lädt ein: Maimarkt Mannheim noch bis zum 7. Mai

3. Mai 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nordbaden, Wirtschaft in der Region

 

Maimarkt Mannheim.
Fotos: Pfalz-Express/Ahme

Mannheim. Artenvielfalt, Plastikmüll und Klimaschutz – das sind drei große Zukunftsthemen, die auf dem Maimarkt Mannheim an vielen Stellen aufgegriffen werden. Bei der offiziellen Eröffnung von Deutschlands größter Regionalmesse a riefen Staatssekretär Dr. Andre Baumann, Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und Bauernverbandsvizepräsident Klaus Mugele die Besucher dazu auf, sich über die Möglichkeiten zu informieren, zum Arten- und Klimaschutz beizutragen.

„Wir haben die Techniken dazu“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, „jeder Einzelne kann mitmachen.“

Elf Tage lang zeigen rund 1.400 Aussteller mehr als 20.000 Produkte und Dienstleistungen aus allen Lebensbereichen. In 47 Hallen und auf dem großen Freigelände warten clevere Neuheiten, innovative Trends, Schönes und Bewährtes auf Bauherren, Küchenfeen, Gartenfreunde, Fitnessfans, Heimwerker, Genussmenschen, Weltenbummler und viele mehr. Direkt am Stand können die Besucherinnen und Besucher mit Experten ins Gespräch kommen, ausprobieren, vergleichen und sich persönlich beraten lassen. Im Festzelt und in den Studios von SWR und RNF trifft man Prominenz aus Politik, Medien und Sport. Los geht’s mit Dr. Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg: Er eröffnet am Samstag um 10 Uhr im Festzelt gemeinsam mit Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und dem Vizepräsidenten des Landesbauernverbandes Klaus Mugele offiziell Deutschlands größte Regionalmesse. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen.

Spannung pur bieten auch die vielen Maimarkt-Sonderschauen. Ganz neu mit dabei ist 2019 die Sonderschau „Rheines Wasser – Der Plastikmüll in unseren Gewässern“. In Halle 33 können Interessierte an verschiedenen Mitmach-Station kleine Experimente durchführen und viele praktische Tipps mitnehmen. Im Mini-Kino warten wissenswerte Dokumentationen. Ebenfalls Maimarkt-Premiere feiert die Roadshow „Games for Families“. Ob analog oder digital: In Halle 10 werden Spiele wirkungsvoll in Szene gesetzt, dürfen vor Ort ausprobiert und nach Belieben getestet werden. Das Besondere: Alle gezeigten Games kommen ohne exzessive Gewaltdarstellung aus und bieten großen Spaß für die ganze Familie.

Mitmachen, mitwerkeln und Talente entdecken darf man auch in den Hallen des Handwerks. Das Betreten der Baustelle ist ausdrücklich erwünscht! Die Feuerwehren und Rettungsdienste der Region begeistern in Halle 25 und im Freigelände mit beeindruckenden Übungen. Welche Herausforderungen Menschen mit Handicap jeden Tag meistern, zeigt die Sonderschau „Inklusion“ in Halle 26. Vom 3. bis zum 7. Mai erklären hochkarätige Mediziner im BDH-Auditorium allgemeinverständlich moderne Diagnose- und Therapiemöglichkeiten. Ein absolutes Highlight für Groß und Klein sind die prächtigen Zuchtexemplare und niedliche Tierbabys in den Tierzelten. Auf dem Turnierplatz erlebt das Publikum rasante Reit-Wettbewerbe mit Olympiasiegern, Talenten aus der Region und Sportlern mit Handicap.

Viele Aussteller auf dem Maimarkt zeigten Möglichkeiten, Energieeffizienz und Klimaschutz umzusetzen, betonte OB Dr. Kurz und nannte als Beispiele die Anbieter der Fachschauen Bauen und Elektro-Mobilität. Den Besuchern ans Herz legte er die neue Sonderschau „Rheines Wasser“ mit Chemieprofessor Andreas Fath und seinem Team. Sie veranschaulicht in unterschiedlichen Mitmach-Experimenten, was der Plastikmüll in unseren Gewässern anrichtet. Schaufenster, Konjunkturbarometer, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen wie beim Handwerk oder bei der Inklusion, dazu Spitzen-Reitsport auf dem Turnierplatz – „diese Vielfalt macht den Maimarkt aus“, bekräftigte der OB. Die Stadt Mannheim beleuchtet an ihrem Stand zwei Schwerpunktthemen: Wahlen und das neue Leitbild „Mannheim 2030“. Im Auftrag der Stadt Mannheim wurde die Eröffnung erstmals von zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen simultan übersetzt.

Nicht nur „Schaufenster der regionalen Landwirtschaft“ sei der Maimarkt, so Klaus Mugele, sondern auch eine Plattform für Artenschutz und Biodiversität. In den Tierschauen können die Besucher mit Züchtern sprechen, in Halle 41 Infos über Herkunft und Kennzeichnung von Lebensmitteln sammeln. Gemeinsam mit der Landesregierung machen sich die Landwirte für die Artenvielfalt stark, z. B. durch die Anlage von Blühstreifen.

 

Info:
Maimarkt Mannheim bis 7. Mai, täglich von 9 bis 18 Uhr

Mannheimer Maimarkt.
Bild: Christoph Blüthner/Maimarkt Mannheim

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin