Samstag, 15. August 2020

Dank, Ehrung, Wehmut: Zehn Rheinzaberner Ratsmitglieder verabschiedet

21. Juli 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Ortsbürgermeister Gerhard Beil (li.) verabschiedet einen langjährigen Weggefährten: Raymund Broßart war 20 Jahre lang Erster Beigeordneter.
Fotos: v. privat

Rheinzabern – Im Rahmen der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats Rheinzabern (wir berichteten) gab es eine Reihe von personellen Veränderungen.

Zunächst konnte Ortsbürgermeister Gerhard Beil acht neue Ratsmitglieder in ihr Amt einführen, die am 25. Mai gewählt worden waren. Somit sind 40 % des Gemeinderats neu im Rat.

Allein fünf „Neue“ stellt die CDU-Fraktion: Franz Seeber, Michael Scherrer, Franz Heintz (parteilos), Christian Lauer und Petra Wolff.

Für die SPD-Fraktion sind Carmen Drexler und Markus Kropfreiter erstmals ins Gemeindegremium gewählt worden. Neu in der Fraktion der Grünen ist Oliver Spaniol.

Ehe der Ortsbürgermeister zu einem Umtrunk im Rathaushof einlud, verabschiedete er die bisherigen drei Ortsbeigeordneten sowie sieben Ratsmitglieder mit Dankurkunden der Gemeinde, Buchpräsenten, Wein bzw. Blumen.

Raymund Broßart war seit 1989 für die Gemeinde engagagiert. 20 Jahre seines 25-jährigen kommunalen Einsatzes fungierte er als 1. Ortsbeigeordneter und Stellvertreter des Ortsbürgermeisters. Beil erwähnte insbesondere Raymund Broßarts Organisationstalent aufgrund seiner fundierten beruflichen Ausbildung und eines umfangreichen Erfahrungsschatzes in der „Schule des Lebens“.

Raymund Broßart sei ein besonderes Beispiel für den kreativen Reichtum des Ehrenamtes, ohne den eine Gemeinde nicht auskommen könne, so Beil. Neben dem Dank der Gemeinde überreichte der Ortsbürgermeister seinem langjährigen Stellvertreter auch die Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebunds Rheinland-Pfalz.

Dank und Blumen für Roswitha Hänlein.

Ebenfalls aus dem Amt verabschiedet wurde die 3. Beigeordnete Roswitha Hänlein. Im Jahre 1994 erstmals in den Rat gewählt, versah sie ab 2004 das Amt der 3. Ortsbeigeordneten. Roswitha Hänlein  wurde mit der Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes für langjähriges kommunalpolitisches Engagement ausgezeichnet.

Emil Zirker gehörte von 1994 bis 2014 dem Gemeinderat an, wo er  unter anderem das Amt des Fraktionssprechers der CDU ausfüllte. Die Ehrenurkunde des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz bedeutet für ihn eine besondere Auszeichnung.

Mit dem Dank für 17-jährige Ratszugehörigkeit verabschiedete Beil Kurt Thomas, den langjährigen Fraktionssprecher der FDP.

Für zehnjährige Amtszeit dankte der Ortsbürgermeister dem bisherigen 2. Ortsbeigeordneten Karlheinz Croneiß sowie den Ratsmitgliedern Susanne Winter-Briegel und Volkhard Wache, während Michael Steiner, Peter Ullmer und Barbara Weber in der letzten Wahlperiode dem Gemeinderat angehörten.

Der Abend klang in gemütlicher Runde aus, auf das Wohl der Gemeinde wurde eifrig geprostet. „Kommunalpolitik muss nicht verbissen sein, sie kann auch Freude bereiten“, sagt Gerhard Beil. (red/gb)

Nach zehnjähriger Amtszeit wurde der 2. Ortsbeigeordneten Karlheinz Croneiß verabschiedet.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin