Freitag, 06. August 2021

Dänemarks Spieler Christian Eriksen bricht auf Platz zusammen

12. Juni 2021 | Kategorie: Nachrichten, Panorama

TV-Foto: Pfalz-Express

Das EM-Spiel in Kopenhagen zwischen Gastgeber Dänemark und Finnland ist vorerst unterbrochen worden.

Dänemarks Spieler Christian Eriksen (29) brach auf dem Platz aus dem Lauf heraus plötzlich zusammen. Einen ihn zugedachten Einwurf in der 42. Minute nahm er nicht an, sondern sackte stattdessen in sich zusammen.

Eriksen, der bei von Inter Mailand unter Vertrag ist, wurde von Medizinern auf dem mit Wiederbelebungsversuchen behandelt. Anscheinend kam dabei auch ein Defibrillator zum Einsatz. Die dänischen Spieler bildeten einen Ring um das Geschehen. Im Stadion herrscht Schockstarre.

Was mit Eriksen genau passiert ist, ist noch nicht bekannt. Etwa eineinhalb Stunden später teilte der dänische Fußballverband mit, dass sich der Gesundheitszustand des Spielers wieder stabilisiert habe: „Christian ist wach und befindet sich zu weiteren Untersuchungen im Rigshospitalet“ (Uniklinikum Kopenhagen, Anm. d. Red). Bilder zeigten Eriksen mit Sauerstoffmaske und offenen Augen. Weltweit herrscht große Erleichterung.

Das Spiel wurde gegen 20.30 Uhr fortgesetzt. Eriksen selbst habe diesen Wunsch geäußert, hieß es. Die Finnen besiegten die Dänen mit 1:0.   (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin