Samstag, 11. Juli 2020

Coca-Cola will Standorte in Ramstein und Kenn schließen

29. Januar 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rheinland-Pfalz, Südwestpfalz und Westpfalz, Wirtschaft in der Region

Foto: Pfalz-Express

Die Coca-Cola European Partners Deutschland will einige Standorte in Deutschland schließen.

Betroffen sind auch auch die rheinland-pfälzischen Standorte Ramstein im Landkreis Kaiserslautern und Kenn im Landkreis Trier-Saarburg. Die Logistik-Aktivitäten sollen zum Teil an andere Standorte verlagert werden.

In Ramstein sind 52 von insgesamt 90 Arbeitsplätzen betroffen. Grund für die Schließung sind demnach eine sich verringernde Auslastung des Ramsteiner Standorts „CCEP DE GmbH“ Ramstein.

Von den überraschenden Schließungsabsichten bei Coca-Cola wurde das Arbeitsministern erstmalig am Mittwochnachmittag informiert, so die rheinland-pfälzische Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD). Das Ministerium habe daraufhin sofort Kontakt mit Coca Cola und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit aufgenommen.

„Im Vordergrund stehen für die Landesregierung die Belange und Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an den betroffenen Standorten. Das Arbeitsministerium wird sich in den kommenden Wochen hier für maximale Transparenz einsetzen“, sagte Bätzing-Lichtenthäler.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin