Montag, 21. Oktober 2019

China: Mehr als zwei Millionen Menschen nach Ölleck ohne Trinkwasser

13. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Vermischtes, Weltgeschehen

Foto: dts Nachrichtenagentur

Peking  – Nach einem Ölleck ist das Trinkwasser von mehr als 2,4 Millionen Chinesen verseucht.

Der Unfall habe sich in der Region Lanzhou im Zentrum des Landes ereignet, berichtet die chinesische Nachrichtenagentur „Xinhua“.

Der Vorsitzende der städtischen Umweltschutzbehörde sagte, die Pipeline, aus der das Öl ausgetreten sei, werde repariert. Das Trinkwasser der Region sei durch das Ölleck mit dem stark krebserregenden Benzol versucht, der zulässige Grenzwert sei um das zwanzigfache überschritten.

Die Behörden warnten davor, das Wasser zu trinken, in der Folge war abgefülltes Wasser in den Läden rasch ausverkauft.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin