Dienstag, 15. Oktober 2019

Zensus 2011: 80,2 Millionen Menschen leben in Deutschland

31. Mai 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Panorama

 

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Deutschland hatte am 9. Mai 2011 genau 80.219.695 Einwohner. Das ist das Ergebnis des Zensus 2011, wie das Statistische Bundesamt in Berlin mitteilte.

„Gegenüber der bisher gültigen Bevölkerungszahl aus der amtlichen Bevölkerungsfortschreibung gab es am Zensusstichtag damit in Deutschland rund 1,5 Millionen Einwohner weniger als bislang angenommen“, sagte Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes.

Von den gut 80,2 Millionen Einwohnern hatten im Mai 2011 etwa 74 Millionen Personen (92,3 Prozent) die deutsche Staatsangehörigkeit. Knapp 6,2 Millionen Einwohner (7,7 Prozent) besaßen eine ausländische Staatsangehörigkeit. Anfang Mai 2011 lebten insgesamt 15 Millionen Personen mit Migrationshintergrund in Deutschland.

Weitere Zahlen: Gleichzeitig gab es knapp 34.000 eingetragene gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften, davon waren rund 40 Prozent Lebenspartnerschaften von Frauen. Insgesamt lebten 5.700 Kinder in Familien, deren Eltern eine eingetragene Lebenspartnerschaft führten, die meisten davon (86 Prozent) in Lebenspartnerschaften von Frauen.

In Deutschland waren zum Zeitpunkt des Zensus rund 40 Millionen Menschen erwerbstätig, 53,2 Prozent Männer und 46,8 Prozent Frauen. Die ermittelten Erwerbstätigenzahlen bestätigen damit im Wesentlichen die Ergebnisse des Mikrozensus 2011. Die Erwerbstätigenquote, das ist der Anteil der Erwerbstätigen im Alter von 15 bis 74 Jahren an der Bevölkerung im gleichen Alter, betrug 64,5 Prozent. 2,1 Millionen Personen waren erwerbslos.

Zum Zensusstichtag hatten 35,6 Prozent der Personen über 15 Jahren einen Haupt- beziehungsweise Volksschulabschluss, 26,9 Prozent besaßen die mittlere Reife oder einen gleichwertigen Abschluss und 28,3 Prozent die Fachhochschul- oder Hochschulreife. 4,4 Prozent befanden sich am Zensusstichtag noch in schulischer Ausbildung. Ohne Schulabschluss sind nach den Zensusergebnissen 4,7 Prozent der Bevölkerung über 15 Jahren, das sind 3,2 Millionen Menschen.

Die Statistiker hatten rund zwei Jahre für die Auswertung der Volksbefragung im Jahr 2011 gebraucht. Alle Eigentümer und Verwalter von Gebäuden und Wohnungen hatten postalisch einen Fragebogen bekommen und waren gesetzlich zur wahrheitsgemäßen Auskunft verpflichtet. Darin ging es nicht nur um die Zahl der in den Wohnungen lebenden Personen, sondern beispielsweise auch um Wohnungsgrößen, was zum Teil kritisch hinterfragt wurde.

Der Zensus 2011 war die erste gemeinsame Volkszählung in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin