Mittwoch, 02. Dezember 2020

Bücherecke „Deutsch lernen“: Germersheim setzt auf zusätzlichen Baustein zur Integration

29. September 2016 | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional
Das neue Angebot kam gut an. Foto: Stadt Germersheim

Das neue Angebot kam gut an.
Foto: Stadt Germersheim

Germersheim – In der Stadtbibliothek ist die Bücherecke „Deutsch lernen“ von Bürgermeister Marcus Schaile eröffnet worden.

Das Angebot ist für alle Germersheimer gedacht, die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten.

Um den zusätzlichen Bedarf an Informationen und Lernmittel der neu angekommenen Flüchtlinge zu unterstützen, wurde die Ecke mit speziellen Selbstlernkursen „Deutsch für Anfänger und Analphabeten“ bestückt. Diese decken die verschiedenen Sprachniveaus von A 1 bis C 2 ab (Anfänger bis Muttersprachler).

Auch Intensivtrainingsbücher zur Vorbereitung auf Sprachprüfungen hat Andrea Krey angeschafft. Krey ist bei der Stadt Germersheim zuständig für die sozialpädagogische Betreuung der Asylbewerber.

Schon vor der offiziellen Eröffnung am Freitag war das Interesse an den Büchern so groß, dass vorab einige verliehen wurden.

Die Benutzungsordnung der Bibliothek wurde mit der Hilfe von Flüchtlingen, die bereits gut Deutsch sprechen, in verschiedene Sprachen übersetzt. Derzeit verfügbar sind die Sprachen english, arabisch, farsi, dari, urdu, paschtu, russisch und türkisch. Bei Bedarf wird dieses Angebot weiter ergänzt.

Asylbewerber, die schon der deutschen Sprache mächtig sind, werden künftig auch die von der Stadt organisierten Bibliotheksführungen begleiten. Eine Liste zum Eintragen liegt aus.

Besonders beeindruckt waren Asylbewerber und Flüchtlinge davon, dass es in der Bücherei nicht nur Bücher gibt, sondern auch Musik-CDs oder DVDs, Journale und natürlich die Gelegenheit zu Gesprächen mit anderen Besuchern oder dem Personal der Bibliothek.

„Auf jeden Fall ist ein Besuch in der Stadtbibliothek ein guter Weg, die deutsche Sprache zu lernen, die Kultur hier kennen zu lernen – ein richtiger und wichtiger Schritt zur Integration“, so Bürgermeister Marcus Schaile.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Bücherecke „Deutsch lernen“: Germersheim setzt auf zusätzlichen Baustein zur Integration"

  1. Erhard Keller sagt:

    „Deutsch für Analphabeten“ ?

    Na so was!
    Uns wurde immer erzählt, es kämen Fachkräfte und Ärzte. Und überqualifiziert wären sie angeblich auch noch.

  2. E. C. Hauffiert sagt:

    Nur weil deren Alphabet anders aussieht als unserer sind das noch lange keine Analphabeten. Sie wären im arabischen Raum genau so aufgeschmissen ohne Kenntnis der dort üblichen Schriftzeichen. Dann gehören Sie auch zu den Analphabeten….

    Dass die Fachkräfte unsere Sprache lernen sollen wird von den Refugee-Basher wie sie vorausgesetzt, gibt man ihnen dazu die Möglichkeit, ist es auch nicht recht.

    *Kopf -> Tisch* *Bambambam*

Directory powered by Business Directory Plugin