Samstag, 26. November 2022

Brennender LKW auf der A 65 Höhe Landau – Beeinträchtigungen im Berufsverkehr sind wahrscheinlich

6. März 2017 | Kategorie: Landau
Symbolbild: pfalz-express.de

Symbolbild: pfalz-express.de

Landau. Ein rumänischer Sattelzug war heute morgen (6. März, gegen 2.30 Uhr) auf der  A 65 in Fahrtrichtung Ludwigshafen unterwegs.

Ein nachfolgender Autofahrer bemerkte bereits Höhe Kandel, dass am rumänischen LKW ein Hinterrad Feuer gefangen hatte.

Der Zeuge versuchte den LKW Fahrer bezüglich des Feuers am Auflieger zu informieren.

Erst Höhe Landau Nord wurden die Warnungen des Zeugen durch den 40-jährigen LKW Fahrer richtig gedeutet. Nachdem der rumänische LKW angehalten hatte, ging der Sattelauflieger total in Flammen auf. Das Fahrzeug hatte lediglich zwei Paletten Zitronen geladen.

Eine Gefahr für das angrenzende Stadtgebiet Landau konnte deshalb ausgeschlossen werden.
Die verständigten Feuerwehren aus Landau und Edenkoben löschten mit 4 Fahrzeugen und 17 Mann den brennenden LKW.

Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 80.000 Euro.

Wie es momentan aussieht, brach das Feuer aufgrund eines technischen Defektes am Radlager/Radbremsanlage aus. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung liegen nicht vor.

Der rumänische LKW Fahrer und die ebenfalls 40-jährige Beifahrerin wurden aufgrund einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus nach Landau gebracht.

Die Vollsperrung wird bis zur abschließenden Bergung vorrausichtlich noch mehrere Stunden andauern.
Mit Beeinträchtigungen im Berufsverkehr wird zu rechnen sein.
Entsprechende Umleitungen werden durch die Autobahnmeisterei Kandel ausgeschildert.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

Kommentare sind geschlossen