Freitag, 22. November 2019

Gemeinsam geht vieles leichter: Ökumenische Nachbarschaftshilfe Wollmesheimer Höhe und Landau Südwest stellt sich bei Seniorenforum vor

21. Oktober 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Gerhard Fritz (l.) und Bernd Hastrich (r.) haben die Ökumenische Nachbarschaftshilfe Wollmesheimer Höhe und Landau Südwest ins Leben gerufen. Foto: stadt-landau

Gerhard Fritz (l.) und Bernd Hastrich (r.) haben die Ökumenische Nachbarschaftshilfe Wollmesheimer Höhe und Landau Südwest ins Leben gerufen.
Foto: stadt-landau

Landau. Ob im Alter, aufgrund von Krankheit oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen – manche Situationen kann man nicht alleine meistern. Auf der Wollmesheimer Höhe und in Landau Südwest hilft in solchen Fällen die Ökumenische Nachbarschaftshilfe.

Das von Gerhard Fritz von der evangelischen Matthäusgemeinde und Bernd Hastrich von der katholischen Kirchengemeinde St. Albert initiierte Projekt wurde in der jüngsten Sitzung des Seniorenforums der Stadt Landau vorgestellt. Träger der im September 2015 gegründeten Organisation sind die beiden christlichen Kirchengemeinden.

Zu den angebotenen Diensten der rund 15 ehrenamtlichen Helfer, die im Vorfeld ihres Einsatzes von Mitarbeitern der Sozialstation geschult wurden, zählen kleine technische Hilfeleistungen, Fahrdienste, die Begleitung zu Ärzten oder Behörden, die Hilfe bei Einkäufen, aber auch das Vorlesen, gemeinsame Spaziergänge und das Betreuen von Kindern.

„Soziales Engagement und gegenseitige Hilfe sind von grundlegender Bedeutung für eine funktionierende Gemeinschaft“, betont Oberbürgermeister und Sozialdezernent Thomas Hirsch.

„Besonders aufgrund der demografischen Entwicklung Deutschlands werden in Zukunft immer mehr Menschen auf die Hilfe anderer angewiesen sein. Umso mehr freue ich mich, dass die aktive Nachbarschaftshilfe durch Organisationen wie diese eine Renaissance erleben darf.“ Die ehrenamtliche Hilfe könne es gewährleisten, Lücken zwischen der professionellen Pflege durch ausgebildetes Fachpersonal und der sonstigen Versorgung zu Hause zu schließen.

Die Hilfe der Ehrenamtlichen ist nicht an die Mitgliedschaft in einer der beiden christlichen Kirchen gebunden und kann von jedem Bürger innerhalb des Einsatzgebietes in Anspruch genommen werden. Dieses beschränkt sich auf die Wollmesheimer Höhe und Landau Südwest. Wichtig: Bei den angebotenen Diensten handelt es sich um die gezielte Hilfe in akuten Fällen. Eine regelmäßige Kinderbetreuung oder eine wöchentliche Hilfe bei Gartenarbeiten kann von der Ökumenischen Nachbarschaftshilfe nicht geleistet werden.

Interessierte und Hilfebedürftige erreichen die Ökumenische Nachbarschaftshilfe Wollmesheimer Höhe und Landau Südwest unter der Nummer 0157 / 50 46 71 03. Die Organisation freut sich auch über neue ehrenamtliche Helfer. (stadt-landau)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin