Mittwoch, 12. August 2020

24. März: Stadt Landau stellt Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache bereit – Landaus OB Hirsch beantwortet Fragen via Livestream des Offenen Kanals

24. März 2020 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau

Die Stadt Landau hat die Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit und des Bundesamts für gesundheitliche Aufklärung zum Corona-Virus in Leichter Sprache auf ihrer Internetseite veröffentlicht.
Quelle: Stadt Landau

Landau. Jeden Tag informiert die Stadt Landau um die Mittagszeit und abends mit aktuellen Meldungen zur Corona-Krise und ihren Auswirkungen auf die Stadt und die Gesellschaft.

Klar, deutlich und besonders einfach zu verstehen: Die Stadt Landau informiert auf ihrer Homepage jetzt auch in Leichter Sprache über das Corona-Virus.

Wem das Lesen oder Verstehen der deutschen Sprache schwer fällt, kann sich ab sofort unter www.landau.de/corona_leichtesprache über das Virus und was man gegen dessen Ausbreitung tun kann, informieren. Dort findet sich auch ein Plakat des Bundesministeriums für Gesundheit und des Bundesamts für gesundheitliche Aufklärung mit den wichtigsten Hygieneregeln in Leichter Sprache zum Download.

Wie bereits berichtet, sind auf der städtischen Homepage außerdem alle wichtigen Informationen zum Corona-Virus und zur aktuellen Lage in Landau in englischer Sprache abrufbar. Die englische Version des städtischen Corona-FAQ steht auf der Startseite unter „Aktuelles“. Dort gibt es auch Links zu Informationen u.a. auf Persisch, Russisch, Türkisch, Arabisch oder Französisch.

Neuzugewanderte Landauer können sich auch über die Integreat-App informieren – ein mobiler Alltagsguide, der seit gut einem Jahr in Landau im Einsatz ist. Die App stellt allgemeine Informationen zum neuartigen Corona-Virus sowie Verhaltensempfehlungen in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Sie ist kostenlos sowohl im App Store (iOS) als auch im Google-Play-Store (Android) erhältlich – und kann auch auf jedem Computer online unter integreat.app/landau aufgerufen werden.

Kontakt zu Bürgern in Zeiten von Corona: Landaus OB Hirsch beantwortet Fragen via Livestream des Offenen Kanals

Welche Geschäfte haben geschlossen? Welche bleiben geöffnet? Bekommt man in Restaurants noch etwas zu essen? Darf ich noch den Hund spazieren führen? Und: Haben Sie Angst? Diese und weitere Fragen hat Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch jetzt bei einer Bürgersprechstunde in Zusammenarbeit mit dem Studio Landau des Offenen Kanals Weinstraße beantwortet.

Das Team des Bürgerfernsehens sendete die interaktive Fragestunde rund um das Thema Corona per Livestream auf YouTube und Facebook; die Bürger hatten die Möglichkeit, ihre Fragen an den OB zu stellen und dem Stadtchef ihre Anliegen mit auf den Weg zu geben.

„Wir leben in herausfordernden Zeiten und ja – auch mir fehlt der direkte Kontakt zu meinen Mitmenschen“, gibt Landaus Stadtchef unumwunden zu. Zum Schutz der Schwächeren in der Gesellschaft sei „Social Distancing“ aber weiter das Gebot der Stunde, so Hirsch.

Die Medien, egal ob Zeitung, Fernsehen, Radio oder Online, seien daher ein besonders wichtiger Partner, wenn es darum ginge, die Bürgerinnen und Bürger zu erreichen und in unsicheren Zeiten zu informieren.

„Vielen Dank an die Ehrenamtlichen des OK, die mit der guten Idee einer interaktiven Sprechstunde an mich herangetreten sind.“ Nach den positiven Rückmeldungen der ersten Ausgabe planen OB und OK eine Wiederholung des Formats. Auch eine Fragestunde in Zusammenarbeit mit dem Radiosender Antenne Landau ist in Planung.

In Kontakt trotz sozialer Distanz: OB Hirsch stand jetzt vor der Kamera des Offenen Kanals und beantwortete Fragen von Bürgern.
Quelle: Stadt Landau

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin