Mittwoch, 16. Oktober 2019

Brandanschlag auf AfA Herxheim: Prozess gegen mutmaßliche Brandstifter beginnt im Mai

23. April 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Auf dem Dach der damals geplanten AfA Herxheim ereignete sich der Anschlag.
Foto: pfalz-express.de/Licht

Herxheim – Ende Mai beginnt vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Landau der Prozess zum Brandanschlag auf die ehemals geplante Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (AfA).

Den beiden 34- und 25-jährigen Angeklagten wird Brandstiftung vorgeworfen. Sie sollen das zum Zeitpunkt der Tat im Umbau befindliche Gebäude in der Nacht vom 3. auf den 4. Dezember 2015 mit Brandbeschleuniger in Brand gesetzt zu haben. Dabei entstand ein Gebäudeschaden von mindestens 250.000 Euro.

Motiv für die Tat soll gewesen sein, den Zuzug von Asylbewerbern nach Herxheim zu verhindern. Die Staatsanwaltschaft vermutet einen rechtsradikaler Hintergrund.

Die Angeklagten waren für kurze Zeit nach ihrer Festnahme in Untersuchungshaft, wurden dann jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt. Die zwei Männer sind schon mehrfach vorbestraft, etwa wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, aber auch wegen etlicher anderer Delikte. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin