Samstag, 28. November 2020

Blaulicht: Polizei Wörth meldet Defibrillator-Diebstahl und schwerst betrunkene Autofahrer

22. September 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

 

Foto. dts Nachrichtenagentur

Diebstahl eines Defibrillators in Kandel

 

Unbekannte entwendeten im Zeitraum vom 19.09.bis 20.09. aus dem „Alten Rathaus“ in Kandel einen Defibrillator des Herstellers Philips. Das Gerät war an der Gebäudewand für lebensrettende Maßnahmen bei einem medizinischen Notfall frei zugänglich aufgehängt. Die Polizei Wörth bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 07271-92210 oder piworth@polizei.rlp.de.

Übung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Jockgrim

Am 20.09.2013 fand gegen 18 Uhr eine gemeinsame Jahresabschlussübung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Jockgrim statt. Ziel der Übung war unter anderem die Zusammenarbeit der Feuerwehren im Einsatzfall zu trainieren. Die Übung wurde von unabhängigen Beobachtern überwacht. Es ist eine hervorragende Zusammenarbeit und Bewältigung der Übungslage bescheinigt worden.

  Betrunkene Autofahrerin in Wörth

 Am 20.09. wurde gegen 23:50 Uhr in Wörth eine 29-jährige Kraftfahrzeugführerin einer Verkehrskontrolle unterzogen, weil sie zuvor durch Fahrunsicherheiten auffällig war. Die Frau war deutlich alkoholisiert. Das Auto wurde vor Ort belassen, ein Alkoholtest konnte die Frau nicht mehr durchführen. Auf der Dienststelle wurde eine Blutprobe durch einen hinzugezogenen Arzt entnommen. Gegen die Autofahrerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet, welches nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft Landau vorgelegt wird.

 Ladendiebstahl in einer Drogerie in Wörth mit anschließender Täterfestnahme

 Durch eine Mitarbeiterin einer Drogeriekette wurden telefonisch flüchtige Ladendiebe gemeldet. Durch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnten zwei flüchtigen Personen mit dem Diebesgut festgenommen werden. Eine dritte Person ist bis zum jetzigen Zeitpunkt unerkannt entkommen.

 Das zunächst sichergestellte Diebesgut wird nach einem Spurenabgleich wieder an die betroffene Drogerie zurückgegeben. Die Täter hatten bei ihrer Tatausführung hochwertige Parfüm verschiedener Anbieter in größerer Stückzahl arbeitsteilig entwendet. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wird bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

  Verursachung eines Unfalls in Trunkenheit in Kandel

Durch Zeugen wurde in Kandel in Höhe der Anschlussstelle Kandel Süd am 22.09. 2013 gegen 00:40 Uhr eine männliche Person schlafend in seinem französischen. Personenkraftwagen gemeldet. Die hinzugezogene Streife konnte bei dem 24-jährigen französischen Staatsbürger eine starke Alkoholisierung feststellen. Diese war so stark ausgeprägt, dass der Verkehrsteilnehmer keinerlei Fragen beantworten konnte. Aufgrund seines Gesundheitszustands wurde der Rettungsdienst hinzugezogen. Der junge Fahrer musste ins Krankenhaus zur stationären Aufnahme gebracht werden.

Am Fahrzeug waren frische Unfallspuren zu erkennen, welche auf einen Unfall hindeuteten. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte die Unfallstelle und entsprechende Fahrzeugteile des Unfallfahrzeuges zweifelsfrei dem kontrollierten Fahrzeug zugeordnet werden. Gegen den Autofahrer wird ein Strafverfahren eingeleitet und bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt. Die Polizei Wörth bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 07271-92210 oder piwoerth@polizei.rlp.de.   (pi-wörth/red))

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin