Donnerstag, 25. Juli 2024

Bellheim: Zehnjährigen zum Ladendiebstahl gezwungen

6. Dezember 2015 | Kategorie: Kreis Germersheim
Foto: pfalz-express.de

Foto: pfalz-express.de

Bellheim – Am Freitagnachmittag wurde ein zehnjähriger Junge auf dem Nachhauseweg von der Schule von einem bislang unbekannten Jugendlichen an der Bushaltestelle der Realschule Plus am Kragen gepackt und in die angrenzende Schubertstraße gezogen.

Dort wurde er genötigt, acht Dosen RedBull im Netto-Markt zu entwenden, so die Polizei.
Schließlich konnte sich der Junge losreißen und flüchten.

Der junge Mann konnte wie folgt beschrieben werden: Etwa 12 bis 15 Jahre alt, ungefährt 1,50 Meter groß, schlank und kurze, dunkle Haare.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Germersheim unter der Tel. 07274/9580 oder per E-Mail pigermersheim@polizei.rlp.de zu melden.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Bellheim: Zehnjährigen zum Ladendiebstahl gezwungen"

  1. Freiheitsdenker sagt:

    Wer schützt unsere Kinder?
    Solche Entwicklungen sind ungeheuerlich in unserem Land.
    Sie sind weder zu dulden noch zu ertragen!

    Das oberste Ziel muss sein, für absolute innere Sicherheit zu sorgen!
    Keine Angriffe mehr auf Kinder, Frauen, Alte und Schwache!

    Wenn die Politiker dieser primären Staatsaufgabe nicht nachkommen,
    dann sind sie nicht mehr legitimiert auf ihren Posten zu bleiben!
    Die Bürger müssen ihnen endlich kündigen!