Samstag, 04. April 2020

Bei Scheitern von Schwarz-Rot: Grüne zu neuen Gesprächen bereit

17. November 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Katrin Göring-Eckardt
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Sollten die Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD scheitern, wären die Grünen grundsätzlich zu neuen Gesprächen mit CDU und CSU bereit.

„Wir werden nicht unsere Türen verbarrikadieren“, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, „doch bleibe ich sehr skeptisch. Es bleibt dabei: Klimaschutzpolitik heißt für uns Vorrang für erneuerbare Energien. Auch in der Flüchtlingspolitik muss es echte Veränderungen geben und die doppelte Staatsbürgerschaft sowie die Ehe für alle müssen selbstverständlich sein.“

Die Sondierungen zwischen den Grünen und der Union waren Mitte Oktober gescheitert, woraufhin zwischen CDU/CSU und SPD vereinbart worden war, Gespräche hinsichtlich einer Großen Koalition aufzunehmen. Diese Verhandlungen laufen voraussichtlich noch bis Ende November.

Über den verhandelten Koalitionsvertrag will die SPD schließlich ihre Mitglieder abstimmen lassen. Sollten diese mit Nein votieren, könnte die Große Koalition scheitern.  (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin