Donnerstag, 27. Juni 2019

Becht: Nächster Schritt für Pendlerradroute Worms-Wörth

2. Januar 2019 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Ludwigshafen, Politik regional, Rhein-Pfalz-Kreis

Symbolbild.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Die Pendler-Radroute „Oberrhein“ kommt voran. Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung wurde nun eine weitere Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die die beste Route zwischen Worms und Ludwigshafen finden soll.

Damit sind die Machbarkeitsstudien für alle drei Abschnitte der gesamten Pendlerradroute „Oberrhein“ von Worms bis Wörth auf den Weg gebracht. Das hat Verkehrsstaatssekretär Andy Becht (FDP) bekannt gegeben.

„Eine 80 Kilometer lange Pendler-Radroute entlang des Oberrheins ist ein gewaltiger Fortschritt für alle Pendler. Zwischen Worms, Ludwigshafen und Wörth wohnen viele Menschen, die zu den Hochschulen oder ihren Arbeitsplätzen pendeln und für die das Fahrrad eine echte Mobilitätsalternative zum Auto ist. Mit einer Pendler-Radroute schaffen wir eine schnelle und sichere Verbindung“, sagte Becht.

Unterzeichnet haben die Kooperationsvereinbarung das Land  Rheinland-Pfalz, der Verband Region Rhein-Neckar (VRRN), die Städte Frankenthal und Ludwigshafen und der Rhein-Pfalz-Kreis. Das Land übernimmt 80 Prozent der Kosten der Studie.

Anhand der Machbarkeitsstudien soll die beste Verbindung zwischen Worms und Ludwigshafen bis Wörth inklusive einer Rheinquerung nach Baden-Württemberg gefunden werden. Die Teilbereiche der Pendlerradroute Oberrhein sind Worms-Ludwigshafen, Ludwigshafen-Schifferstadt, Schifferstadt-Wörth/Karlsruhe.

Mit der Route „Oberrhein“ sind nun drei von sieben Verbindungen in Rheinland-Pfalz auf den Weg gebracht worden, die der Landesbetrieb Mobilität in einer Potenzialanalyse als mögliche Pendler-Radrouten identifiziert hatte. Das Land will zusammen mit den Kommunen auch die vier weiteren Korridore in dieser Legislaturperiode planerisch beginnen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Becht: Nächster Schritt für Pendlerradroute Worms-Wörth"

  1. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Wie aus dem Umfeld der Landesregierungen in Mainz und Stuttgart zu Jahresbeginn bekannt wurde, sollen im Frühjahr erstmals Faltboote an Pendler aus der Region Südpfalz ausgegeben werden. Da der Klimawandel im nächsten Jahrzehnt zur Austrocknung des Rheins führen wird, werden die Arbeiten an der Rheinbrücke bei Wörth eingestellt. Ein Ende war ohnehin nicht mehr abzusehen. Der Staatssekretär im Verkehrsministerium sieht es so: ‚Bereit bei der Besiedelung von Nordamerika haben sich Faltboote als umweltfreundliche und klimaschonende Alternative zum PKW erwiesen. Faltboote stellen eine echte Alternative für den Nahverkehr dar. Wir erwarten uns außerdem einen enormen Beschäftigungsschub bei den Faltboot-Werften in Germersheim und Speyer.'“

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin