Samstag, 01. April 2023

Autofahrer-Nerven liegen brach am Erlebnistag: Auseinandersetzung mit Verkehrsposten

1. September 2014 | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Bahn frei für die Radler: Manche Autofahrer verloren die Nerven, wenn sie abgestoppt wurden und nicht ans Ziel kamen. (Bild wurde am Sonntag bei Ruppertsberg aufgenommen.)
Foto: Ahme

Bad Dürkheim. Am Sonntag, 31. August war  im Rahmen des Weinstraßentags eine 23jährige Frau als Streckenposten im Auftrag des Ordnungsamtes im Einmündungsbereich Leininger Straße / Weinstraße Süd eingesetzt, als ein Fahrzeugführer kurz vor 10 Uhr verbotener Weise die per Beschilderung gesperrte Weinstraße Süd queren wollte.

Als die Frau ein belehrendes Gespräch führen wollte, stieg der etwa 60jährige Mann aus und wollte die Beschilderung wegheben. Die Frau stellte sich vor die Beschilderung und wollte dies verhindern. Im Rahmen der darauf folgenden Rangelei erhielt der Streckenposten wohl mit dem Ellenbogen einen Schlag ins Gesicht.

Danach stieg der Mann wieder in sein Auto, die Frau blieb davor stehen. Der Fahrer des Mercedes fuhr an, bis sein Fahrzeug Kontakt mit den Knien der Frau hatte.

Die Frau wich zurück, schlug mit den Händen auf die Motorhaube und schrie. Erst als  mehrere Passanten aufmerksam wurden und ihn auch ansprachen hielt der Mann an.

Danach wendete der Fahrer und fuhr mit seinem silbernen Fahrzeug mit DÜW-Kennzeichen und einem Zwischenbuchstaben „V“ davon. Durch Zeugen konnten schon weitere Hinweise auf das Fahrzeug gegeben werden, die Ermittlungen zu dem Fahrer dauern noch an. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen