Mittwoch, 20. November 2019

Arbeitsminister will Debatte um Grundeinkommen

28. März 2018 | 2 Kommentare | Kategorie: Politik

Hubertus Heil.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) hat sich offen für Gespräche über eine Abschaffung von Hartz IV und die Einführung eines solidarischen Grundeinkommens geäußert.

„Bild“ sagte Heil, er setze auf konkrete und machbare Lösungen. Der Minister nahm damit Stellung zur Debatte in der SPD-Führung zu einer großen Hartz-IV-Reform.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hatte die Einführung eines solidarischen Grundeinkommens angeregt. „Das ist eine notwendige Debatte, die wir führen werden“, sagte Heil.

„Ich setze dabei auf konkrete und machbare Lösungen, die der Lebensrealität der Menschen entsprechen.“(dts Nachrichtenagentur) 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Arbeitsminister will Debatte um Grundeinkommen"

  1. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Es kann schon aus einem Grund kein bedingungsloses oder heute von der SPD umbenanntes !“solidarisches!“ Grundeinkommen geben:

    Die Bedingung ist nämlich stets die, dass die einen solidarisch gezwungen werden, für die anderen zu zahlen. Klingt logisch, oder?

  2. Demokrat sagt:

    Eine grandiose politische Leistung !

    Die SPD ist für eine Namensänderung.

    Streiche: Harz4
    Setze: solidarisches Grundeinkommen

    Weiter so liebe SPD in Richtung der politischen Bedeutungslosigkeit!

Directory powered by Business Directory Plugin