Mittwoch, 21. Oktober 2020

Anti-Terror-Einsatz in NRW: Mutmaßliche Islamisten freigelassen

30. März 2019 | 6 Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf  – Die zehn mutmaßlichen Islamisten, die bei dem Anti-Terror-Einsatz in Nordrhein-Westfalen und in Süddeutschland festgenommen wurden, sind inzwischen wieder freigelassen worden.

Dass kein Haftbefehl beantragt worden sei, bedeute, dass kein dringender Tatverdacht bestehe, teilte der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf am Samstag mit. Die Ermittlungen gegen die Gruppe würden jedoch fortgesetzt, so der Sprecher weiter.

Die Irrfahrt eines Tadschiken in Essen hätte am Freitag die Razzia ausgelöst. Der Mann sei durch die Stadt gerast und hätte Passanten gefährdet. Nach einer mehrstündigen Fahndung habe ein Spezialeinsatzkommando den Mann schließlich festgenommen – sein Auto hätte er da schon geparkt, berichtet „Focus Online“.

Weil zum Kern der mutmaßlichen Islamisten-Gruppe hauptsächlich Tadschiken gehörten, hätten die Ermittler einen Anschlag befürchtet. Nach dem Einsatz habe sich jedoch herausgestellt, dass zwischen der Gruppe und dem Fahrer von Essen kein Zusammenhang besteht.

Das SEK war in Düsseldorf, Essen und in Baden-Württemberg im Einsatz, die Aktion zog sich bis zum Samstagmorgen hin. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

6 Kommentare auf "Anti-Terror-Einsatz in NRW: Mutmaßliche Islamisten freigelassen"

  1. Aufgewachter sagt:

    Mutmaßliche Islamisten freigelassen …………
    und weiter per Steuerzahlerkosten voll versorgt.
    Und selbst der Familiennachzug für diese Verbrecher läuft weiter!

    Die Politik ist wahnsinnig.
    Abwählen.

    • qanon sagt:

      Die Politiker sind Marionetten. Die können sie nicht abwählen, weil die Handler und Regieseure im Hintergrund weiterhin existent bleiben.
      Was bei der Lindenstraße die Mutter Beimer (Marie Luise Marjan) ist, daß ist im Kanzleramt die Frau die in HH geboren wurde und mit ihren Eltern in den Osten rübergemacht hatte.
      Wie im Märchen vom Tellerwäscher der Millionär wurde, so wurde Frau Kasner die ihnen als Angela Merkel ein Begriff sein dürfte, nun Kanzlerin des widervereinigten Deutschland.

      PS Dieses Jahr würde die DDR 70 Jähriges Staatsjubiläum feiern….

    • eliza doolittle sagt:

      … Staatsversagen ist mehr als die Summe subjektiver Verfehlungen von Amtsträgern. Der Staat in seiner Funktion als Garant der Ordnung, des Rechts und des zivilisierten Umgangs befindet sich auf dem Rückzug. Er kann die institutionellen Garantien gegenüber seinen Bürgern gar nicht mehr einhalten, wenn Menschen, die aus atavistischen Kulturen oder zerfallenen Staaten kommen und für die körperliche Gewalt samt Stichwaffeneinsatz zum täglichen Überlebenskampf gehört, aufgrund überstaatlicher Konventionen ein Bleiberecht erzwingen können.

      Das staatliche Gewaltmonopol wird dann zur Farce und sogar zum Risiko für das pazifizierte Staatsvolk, das in einen Zustand der Gesetz-, Recht- und physischen Wehrlosigkeit gerät. …..

      Schuld ohne Sühne
      Junge Freiheit 31.03.2019

  2. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Bei meiner letzten „Irrfahrt“ habe ich den Weg nicht gleich gefunden. Trotzdem bin ich nicht durch eine Fussgängerzone gerast und habe Menschen gefährdet. Das nennt man dann eine Terrorfahrt.

    Weiterhin stellt sich mir die Frage, was die Tadschiken denn in Deutschland verloren haben?
    Wikipedia: „Die Einwohner Tadschikistans sind zu über 90 % Anhänger des Islam, vorwiegend sunnitisch.“

    Auf youtube gibt es ein schönes Video davon, wie eine freundliche und disziplinierte Frau aus Indonesien am Flughafen FFM gefilzt wird, weil sie im Verdacht steht die Bargeldgrenze von 10k EUR zu überschreiten. Am Ende hatte sie insgesamt 7k EUR dabei und 3 Stangen Zigaretten von denen sie 2 nachverzollen musste.

    Hätte sie keinen Pass gehabt und „Asyl“ gesagt, wäre der rote Teppich ausgerollt worden …

  3. Aufgewachter sagt:

    „Diese Weltanschauung und dieses Menschenbild lehne ich ab. Insbesondere

    die systematische Ungleichbehandlung des weiblichen Geschlechts, die sachlich durch nichts begründet ist,

    die Legitimation und Heiligung der Gewalt zur Durchsetzung und Verbreitung des Islam,

    den oftmals brutalen, respektlosen Umgang mit tierischen Mitgeschöpfen,

    das mittelalterliche streng patrichialische Denken,

    die Dogmengläubigkeit und Immunisierung gegen jegliche Kritik, gegen jedes Hinterfragen der Glaubensgrundsätze, das mit drastischen Repressalien bedroht wird,

    die Verachtung des (selbst)kritisch-reflexiven Denkens, das den Menschen gerade vom Tier unterscheidet,

    die Unfähigkeit, selbstbestimmte bürgerliche Zivilgesellschaften zu schaffen,

    die Obrigkeitshörigkeit,

    die Diskriminierung von Homo- und Bi

  4. Helmut Hebeisen sagt:

    Oh, ist wieder Preisjammern unter den blaubraunen Realitäsverweigerern angesagt ? Da macht mal bissel Urlaub, schaut sich die schöne Welt an und kaum ist man zuhause, muss man sich das Gejammerer der Hetzfraktion wieder durchlesen. Was seid ihr doch für ein armes Volk.

Directory powered by Business Directory Plugin