Freitag, 03. Februar 2023

Angriff auf Autofahrer bei Annweiler: Fahrzeug gestoppt und aus dem Auto zu zerren versucht

24. August 2014 | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Im Dunkeln aufgetaucht und aggressiv gegen einen zufällig vorbeikommenden Autofahrer vorgegangen ist ein junger Mann in der Nähe des Forsthauses Annweiler. Warum, ist völlig unklar.
Foto: Lutz Stallknecht / pixelio.dehttp://www.pixelio.de/media/552783

Annweiler – Am frühen Morgen des 24. August fuhr ein 50-jähriger Mann aus Landau mit seinem PKW in Richtung Kaiserslautern. Etwa einen Kilometer nach dem Forsthaus Annweiler trat plötzlich ein Mann aus dem Wald und stellte sich auf die Fahrbahn, so dass der Fahrer anhalten musste.

Unmittelbar nach dem Anhalten öffnete der Unbekannte die Fahrertür und versuchte, den Fahrzeugführer aus dem Auto zu zerren. Dieser konnte sich jedoch losreißen, fuhr davon und verständigte die Polizei.

Im Rahmen einer Fahndung wurde auf der B 48, Höhe der Abfahrt zur K 58 nach Iggelbach, ein Unfallfahrzeug aufgefunden. Auf den Fahrer traf zunächst die Personenbeschreibung zu.

Als das vom Fahrzeugführer beauftragte Abschleppunternehmen am Unfallort eintraf, saß im Führerhaus eine weitere Person, auf die die Täterbeschreibung passte.

Den 21-jährigen aus dem Landkreis Südwestpfalz hatte der Abschleppunternehmer auf der Anfahrt zum Unfallort auf der B 48 aufgegabelt. Im Zuge weiterer Ermittlungen konnte der Tatverdacht gegen diesen Mann erhärtet werden, weshalb er zur Polizeiinspektion Landau gebracht und zur Feststellung der Schuldfähigkeit eine Blutprobe entnommen wurde.

Welches Ziel er mit seinem Angriff auf den Fahrzeugführer verfolgte, muss noch geklärt werden.

Pech für den Fahrer des Unfallfahrzeugs – bei diesem wurde ebenfalls Atemalkoholgeruch festgestellt und wegen der Trunkenheitsfahrt eine Blutprobe entnommen. (PI LD/red)

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen