Dienstag, 22. September 2020

Anfrage von CDU-Abgeordneten: Regionalzüge im Süden von Rheinland-Pfalz könnten in Zukunft mit Wasserstoff betrieben werden

5. August 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik regional
Foto: dts Nachrichtenagentur

Foto: dts Nachrichtenagentur

Südpfalz. In einem persönlichen Brief wendeten sich die CDU-Abgeordneten Gebhart, Schneider und Brandl an den ‚Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd’ um zukünftig den Einsatz von emissionsfreien Wasserstoff-Zügen anstatt von Dieselzügen in Rheinland-Pfalz anzuregen und die Vorteile eines solchen Einsatzes zu prüfen.

Bereits in der Bus-und Automobilindustrie konnten sich diese Brennstoffzellen bewähren, denn der Antrieb per Brennstoffzelle ist im Vergleich zu konventionellen Dieseltriebwagen deutlich energieeffizienter, kostengünstiger und zudem drastisch lärmreduziert.

Damit profitieren sowohl die Betreiber, als auch die Anwohner und Fahrgäste von dieser Technik.
Außerdem würde man in eine nachhaltige, umweltschonende und damit zukunftsweisende
Technik investieren, so die Abgeordneten Gebhart, Schneider und Brandl.

Die emissionsfreien Züge mit Brennstoffzelltechnik werden bereits ab 2018 in Niedersachen im Regionalverkehr eingesetzt. Die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfahlen und Baden-Württemberg werden ab 2021 folgen. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin