Mittwoch, 03. Juni 2020

18 for-Future Gruppen unterstützen den Globalen Klimaaktionstag – auch in Landau

28. November 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau

Scientists for future demonstrieren wieder in Landau.
Foto: privat

Landau. 18 for-Future-Gruppen rufen am 29. November zusammen mit Fridays for Future zum Globalen Klimaaktionstag (Global Day of Climate Action) auf. Mit dem Aktionstag fordern die Gruppen von der internationalen Staatengemeinschaft, die vom 2. bis zum 13. Dezember 2019 im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Madrid tagen wird, „globale Klimagerechtigkeit“ ein.

„Trotz der weltweiten massiven und anhaltenden Proteste von Fridays for Future und anderer Gruppen steigen die weltweiten Treibhausgasemissionen weiter an. Dies bedeutet eine globale Bedrohung unserer Lebensgrundlage. Wir fordern deshalb, international ambitionierte und effektive Maßnahmen zu ergreifen, um das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens doch noch zu erreichen“, so das Aktionsbündnis verschiedener Gruppen (siehe unten).

In Deutschland protestiere man unter dem Motto „Jetzt erst recht“ und unter den Hashtags #NeustartKlima und #WeAreUnstoppable „vor allem gegen die vollkommen unzureichenden Maßnahmen der deutschen Bundesregierung gegen die Klimakrise.“

Das im September 2019 vorgestellte und teilweise bereits verabschiedete Klimapaket der Bundesregierung sei nach Einschätzung beispielsweise des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung vollkommen unzureichend, um in Deutschland die notwendige Reduktion von Treibhausgasen zu erreichen. Gefordert wird „eine schnelle, massive und sektorenübergreifende Neuauflage des Klimapakets.“

Der Globale Klimaaktionstag am 29. November 2019 ist der vierte Aktionstag in diesem Jahr, bei dem alle Generationen sowie Unternehmen und Verbände zur Teilnahme aufgerufen sind. In Deutschland werden an mehr als 460 Orten Aktionen durchgeführt.

Auch in Landau findet ein Klimastreik statt. Der Fridays for Future Demonstrationszug startet um 12:05 Uhr an der Stadtbibliothek.

Neben den zentralen Demonstrationen wird es dieses Mal an verschiedenen Orten auch weitere Aktionen geben. Dazu zählen unter anderem Familiendemonstrationen, die “Climate Office Hour” von Unternehmen sowie Veranstaltungen weiterer gesellschaftlicher Gruppen.

Aktionsbündnis:

Artists for Future, Christians for Future, Developers for Future, Engineers for Future, Entrepreneurs for Future, Families for Future, Farmers for Future, Filmmakers for Future, Grandparents for Future, Health for Future, Omas for Future, Pädagogen for Future, Parents for Future, Psychologists for Future, Scientists for Future, Sports for Future, Together for Future, Vegan for Future

Einen Überblick zu den zahlreichen und unterschiedlichsten for Future-Gruppen findet man unter https://forfuture-buendnis.de/

Über Scientists For Future

Scientists for Future (S4F) ist ein Zusammenschluss von Wissenschaftler*innen, die sich für eine nachhaltige Zukunft engagieren. Mehr als 26‌ 800 Unterzeichnende aus dem DACH-Raum haben in einer gemeinsamen Stellungnahme das Anliegen der “Fridays for Future”-Bewegung nach schnellem und konsequentem Handeln für mehr Klimaschutz unterstützt. Scientists for Future bringt als Graswurzelbewegung den aktuellen Stand der Wissenschaft in wissenschaftlich fundierter und verständlicher Form aktiv in die gesellschaftliche Debatte um Nachhaltigkeit und Zukunftssicherung ein.

Im Oktober wurde die Initiative mit dem Bundesnachhaltigkeitspreis 2019 ausgezeichnet. In der Begründung heißt es, dass die Initiative einen wesentlichen Beitrag zur Glaubwürdigkeit der Fridays for Future-Bewegung beigetragen habe.
Mehr Informationen: www.scientists4future.org

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin