Freitag, 20. Oktober 2017

Wildunfall mit Folgen bei Impflingen: Lkw-Fahrer: „Habe nichts bemerkt“

12. Oktober 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Symbolbild: pfalz-express.de

Symbolbild: pfalz-express.de

ImpflingenEin 32-jähriger Lkw-Fahrer aus der Ukraine überfuhr auf der B 38 bei Impflingen ein kurz zuvor durch einen Unfall getötetes Wildschwein.
Der Lkw-Fahrer habe den Anstoß laut eigener Aussage angeblich nicht bemerkt und er fuhr jedenfalls weiter. Durch das Überfahren des Tieres wurde der Schlauch am Dieseltank gelöst und verursachte eine Ölspur.
Die Ölspur zog sich dann über rund 8 Kilometer hin über die L 509, die Autobahn A65 bis zum Anhalteort des Lkw’s in Landau-Queichheim.
Die Straßenmeisterei und die Feuerwehr Landau wurden verständigt zwecks Reinigung der Straßen. Während der Reinigung kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.
Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin