Montag, 20. November 2017

Polizei erhält Verstärkung: 222 Polizisten beginnen ihr Bachelorstudium am Hahn

3. Mai 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rheinland-Pfalz

 

Anthony Lespinasse hat seinen Traumberuf gefunden: „Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen.“

Büchenbeuren – Es sind gerade einmal zwei Tage vergangen. 152 junge Polizisten haben Abschied vom Hahn genommen, dem Ort, an dem sie ihr Bachelorstudium erfolgreich absolviert haben.

Seit heute sind schon wieder die Wohnungen am Campus des Fachbereichs Polizei nahezu alle belegt. Für 222 junge Menschen hat das dreijährige Polizeistudium begonnen. Weitere 218 sollen dann am 1. Oktober 2013 folgen.

Der neunte Bachelorstudiengang ist mit insgesamt 222 Polizeikommissaranwärtern zugleich der größte Studiengang seit Einführung des Bachelorstudiums im Jahre 2009. Damit studieren derzeit 1121 junge Menschen am Fachbereich Polizei der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung.

Der 9. Bachelorstudiengang ist mit 54 Frauen und 168 Männer am Fachbereich Polizei gestartet. Sie waren die Besten von cirka 1900 Bewerberinnen und Bewerbern für den Polizeidienst des Landes Rheinland-Pfalz und haben mit dem Bestehen der Einstellungsprüfung die erste Hürde in ihrem Berufsleben genommen.

Im Rahmen einer Feierstunde im Tagungszentrum der Landespolizeischule Rheinland-Pfalz ernannte Ministerialrat Klaus-Jörg Weidmann die Neulinge zu  Polizeikommissaranwärtern. Zuvor hieß er die jungen Frauen und Männer aus sieben verschiedenen Bundesländern herzlich am Campus Hahn willkommen.

„Sie erwartet ein kompetenzorientiertes Studium mit einem ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis, dass sie zielgerichtet auf die spätere Arbeit in der polizeilichen Praxis vorbereitet. Es liegt in Ihren Händen, die bevorstehenden Modulprüfungen zu bestehen und ihr Studium erfolgreich abzuschließen“, appelliert Weidmann den polizeilichen Nachwuchs zum konsequenten Lernen.

Die Altersspanne im neuen Studiengang reicht vom 19. bis zum 38. Lebensjahr. „Wir haben ideale Studienbedingungen am Campus Hahn sowie in den beiden Außenstandorten geschaffen. Nutzen Sie die Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten und Stärken zu entdecken und einen für den Polizeiberuf so wichtigen Teamgeist zu entwickeln“, ermuntert Weidmann die angehenden  Polizeibeamten.

Und neben dem Studium ist die Zeit am Fachbereich Polizei auch eine wichtige Etappe innerhalb des eigenen Lebenswegs. Angebote zur Freizeitgestaltung jenseits der Hörsäle bietet der Campus, an dem die meisten der Studierenden auch wohnen, mehr als genug.

Mit einem herzlichen Glück auf im Namen des Personalrats begrüßte Bernd Schweitzer die neuen Mitarbeiter nun auch in der „Familie“ Polizei und gab ihnen wichtige Tipps mit in ihr Berufsleben.
Stellvertretend für die Studentenschaft sprach Christoph Düpre vom 5. Bachelorstudiengang zu den „Neuen“. Für ein erfolgreiches Studium sei der persönliche Einsatz ganz wichtig. „Geht mit dem nötigen Ernst und Respekt an euer Studium ran. Dann werden ihr es auch schaffen!“

Ihren ersten großen öffentlichen Auftritt haben die Studierenden des 9. Bachelorstudiengangs gemeinsam mit ihren Vorgängern vom 8. Bachelorstudiengang am 7. Juni 2013 auf dem Endertplatz in Cochem. An diesem Tag findet die feierliche Vereidigung der jungen Polizeikommissaranwärter durch Staatsminister Roger Lewentz statt.

Überglücklich und voller Stolz nahmen die jungen Menschen ihre Ernennungsurkunde von Fachbereichsleiter Klaus-Jörg Weidmann in Empfang. Ab jetzt sind sie Polizeikommissaranwärter. (pp.rlp)

no images were found

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin