Montag, 20. November 2017

Neuerscheinung im Worms Verlag: Frauenportäts „Wormserinnen“

20. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Bücher
Quelle: wormser

Quelle: wormser

Wormserinnen, das sind Frauen, die Geschichte gemacht haben, die in Männerdomänen vorgedrungen sind und sich für andere eingesetzt haben.

Es sind Frauen, die Widerstand geleistet und Mut bewiesen haben, die ihre Zeit geprägt und Kunst geschaffen haben. Mit der Neuerscheinung „Wormserinnen“ ist nun im Worms Verlag ein literarisches Denkmal für alle jene Frauen erschienen.

Manche Wormserinnen, wie die Sopranistin Henny Trundt oder die Tänzerin Hanya Holm, eroberten die Welt fernab ihrer Heimat. Andere, wie Emma Giesen, zog es nach Jahren in der Ferne wieder zurück in die rheinhessische Heimat. Wieder andere, beispielsweise die Künstlerin Agathe Sander, fanden in Worms ihr Zuhause.

Die Neuerscheinung „Wormserinnen“, herausgegeben von Ulrike Schäfer und Veronik Heimkreitner, bündelt insgesamt 25 Porträts und Kurzberichte über diese willensstarken Frauen, die ihre Stadt ausgemacht haben und noch ausmachen. Von der Unternehmerin über die Kunstmäzenin bis hin zur Amazone – die Leser dürfen sich auf einen eindrucksvollen Ausschnitt und völlig neuen Blick auf das Potenzial der Stadt Worms freuen.

Inhaltsverzeichnis
Maria Elisabeth Kranzbühler: Mit kaiserlichem Privileg – von Brigitte Roth
Charitas Meixner: Goethe voller Leidenschaft – von Jörg Koch
Königliche Hochzeiten, königliche Tränen und so manches mehr aus der Wormser (Frauen-)Geschichte – von Gisela Neumeister
Wilhelmine Heyl: Unternehmerin mit Weitblick – von Gerold Bönnen
Elise Blenker: Die Amazone aus Worms – von Ulrike Schäfer
Jüdische Frauen im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit – von Ursula Reuter
Sophie von Heyl: Wohltäterin und Kunstsammlerin – von Gudrun von Heyl
Ida Straus: Gemeinsam bis in den Tod! – von Stephanie Andres-Hummel
Wilhelmine Marie Michel und Hedwig Michel: Der Frauenbewegung den Weg geebnet – Anna Martin: Erforscherin der Wormser Fischerzunft – von Maria Storf-Felden
Rosel Schloß: Treu bis in den Tod – von Susanne Schlösser
Erna Salzer: Verwunschene Ecken, verborgene Schätze – von Stephanie Andres-Hummel
Wohnungsinspektion als Frauensache im Kreis Worms – von Eva Weickart
Herta Mansbacher: Stärker als eine Löwin – von Ulrike Schäfer
Hanya Holm: Ein Leben für den Tanz – von Veronik Heimkreitner
Emma Giesen: Eine Frau setzt sich durch – von Jörg Koch
Henny Trundt: Die hochdramatische Sopranistin – von Renate Bayer
Elisabeth Groß: Vom Freund des Sohnes denunziert – von Angelika Arenz-Morch
Anne Marx: Verzeihen, aber niemals vergessen – von Sabine Dahlgrün
Agathe Sander: Der Geschichte von Worms ein Gesicht gegeben – von Veronik Heimkreitner und Ulrike Schäfer
Lucie Kölsch: Das Private ist politisch – von Elke Sauer
Marie-Elisabeth Klee: Die Kunst der Diplomatie – von Jörg Koch
Christa Lehmann: Morden, weil es so einfach war – von Sabine Dahlgrün
Annelore Schlösser: Keineswegs unkomplizierte Erinnerungen – von Hermann Schlösser
Elvira Bickel: Der Katze die Schelle angehängt – von Ulrike Schäfer
Ilse Bindseil: Star am Wormser Narrenhimmel – von Frank Beier
Ilse Lang: Die Powerfrau, die handelt, statt zu reden – von Ulrike Schäfer

Das Buch
Wormserinnen
Herausgeber: Ulrike Schäfer, Veronik Heimkreitner
224 Seiten, Hardcover, fadengeheftet, mit Schutzumschlag, Kunstleinen
ISBN 978-3-944380-56-8
Preis: 19,80 Euro

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin