Donnerstag, 23. November 2017

Für seine Verdienste um Sport und Gesellschaft: Günter Scharhag mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet

9. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Landau, Leute
Innenstaatssekretär Günter Kern, der Geehrte Günter Scharhag und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande in Mainz. Foto: ld

Innenstaatssekretär Günter Kern, der Geehrte Günter Scharhag und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande in Mainz.
Foto: ld

Mainz/Landau. Hohe Ehre für einen Landauer: Ratsmitglied Günter Scharhag wurde jetzt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Die Urkunde und das Verdienstkreuz nahm Scharhag aus den Händen von Innenstaatssekretär Günter Kern entgegen. Der Landauer wurde von Bundespräsident Joachim Gauck für seine Verdienste um den Sport in Landau und der gesamten Südpfalz ausgezeichnet.

Günter Scharhag habe sich in besonderer Weise für den Sport in seiner Region eingesetzt, heißt es in der Begründung. Scharhag war 1949 dem Schwimm- und Sportclub Landau beigetreten und engagierte sich dort unter anderem als Jugendwart, sportlicher Leiter und Trainer. 1973 wurde er 2. Vorsitzender, 1981 dann 1. Vorsitzender.

In seiner Amtszeit wandelte er den einstigen Schwimmverein durch den Aufbau neuer Abteilungen wie Triathlon, Freizeitsport und Lauftreff in einen Mehrspartenverein um und steigerte die Mitgliederzahl von 100 auf 1.000.

Heute ist Günter Scharhag Ehrenvorsitzender des SSC. Von 1999 bis in diesem Jahr war er stellvertretender Vorsitzender des ASV Landau, der Dachvereinigung, der auch der SSC angehört. In seiner Karriere als Sportfunktionär war Scharhag unter anderem auch 16 Jahre als Sportkreisvorsitzender und Sportkreisjugendleiter tätig.

Aber auch kommunalpolitisch engagiert sich Günter Scharhag. Seit 2009 sitzt er für die SPD im Stadtrat; bereits seit 1971 gehört er ununterbrochen dem Sportausschuss der Stadt Landau an. Günter Scharhag war ferner 15 Jahre lang als Schöffe beim Landgericht Landau ehrenamtlich aktiv.

„Ein Leben für den Sport, das trifft auf Günter Scharhag wahrlich zu“, so Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, der der Feierstunde in Mainz beiwohnte.

„Ob im Verein oder im Stadtrat, Günter Scharhag engagiert sich immer mit nachdrücklichen und klugen Worten für die Belange des Sports sowie der Sportlerinnen und Sportler. Zugleich blickt er aber auch weit über den Tellerrand hinaus und bringt seine Expertise, Menschenkenntnis und große Lebenserfahrung in die Kommunalpolitik ein.

Günter Scharhag kann stolz auf diese hohe Auszeichnung sein, so wie Landau stolz auf diesen so überaus verdienten Mitbürger sein kann. Unsere Stadt hat allen Grund, ihm für sein über Jahrzehnte währendes unermüdliches Engagement dankbar zu sein. Er hat viel für Landau geleistet und setzt das auch weiterhin mit ganzer Energie fort. Günter Scharhag ist ein Glücksfall für Landau und den Sport.“ (ld)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin