Samstag, 23. Juli 2016

Türkischer Bandenkrieg: Drei Verletzte nach Schießerei und Messerstecherei in Mannheim: Sechs Tatverdächtige verhaftet

26. Februar 2015 | 13 Kommentare | Kategorie: Elsass Oberrhein Metropolregion

Foto: dts Nachrichtenagentur

Mannheim – In Mannheim sind am Mittwochabend bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung drei Menschen verletzt worden, eine Person davon lebensgefährlich.

Es handelte sich nach ersten Ermittlungen um eine Auseinandersetzung zweier türkischer Gruppen, die sich mit Messern gejagt haben, teilte die Polizei mit. Der Streit habe vor einer Gaststätte in der Mannheimer Innenstadt begonnen und sei auf dem Marktplatz fortgesetzt worden.

Auf dem Weg dahin seien Schüsse gefallen – die Polizei konnte bei der anschließenden Spurensicherung mindestens zwei Patronenhülsen sicherstellen. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist derzeit nicht bekannt.

Beim Eintreffen der Beamten am Tatort waren bis auf die drei Verletzten sämtliche Beteiligten geflohen. Einer der Verletzten 22 bis 29-Jährigen  musste in der Nacht notoperiert werden. (dts Nachrichtenagentur)

Nachtrag: Aktuell meldet die Mannheimer Polizei, dass sechs Tatverdächtige verhaftet worden seien und sich der Gesundheitszustand des lebensgefährlich Verletzten 29-jährigen Mannes stabilisiert habe.

Nachtrag II: Mannheim erwirkt Haftbefehl gegen einen 24-Jährigen

Bei der Auseinandersetzung am Mittwochabend, kurz nach 22 Uhr, in der Mannheimer Innenstadt waren nach bisherigen Ermittlungen mindestens acht Männer im Alter zwischen 22 und 35 Jahren türkischer Herkunft beteiligt.

Am Freitagnachmittag wurde von der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl gegen einen 24-jährigen Tatverdächtigen wegen gefährlicher Körperverletzung erwirkt.

Nach Vorführung beim Haftrichter wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weitere fünf Tatverdächtige, die am Donnerstag vorläufig festgenommen wurden, sind wieder auf freiem Fuß.

Die aus Ludwigshafen und dem Großraum Frankfurt stammenden Männer hatten sich in der Mannheimer Innenstadt in einer Gaststätte Höhe H2 verabredet.

Hier kam es zu verbalen Auseinandersetzungen und man entschloss sich, die Gaststätte zu verlassen. Auf der Straße folgten weitere gegenseitige verbale und körperliche Auseinandersetzungen. Im Laufe des Geschehens entfernten sich zwei Personen über den Marktplatz in Richtung S1/R1 und wurden verfolgt.

Hierbei kam es zu mehreren Stichverletzungen durch Messer. Es konnten drei Messer aufgefunden werden, die vermutlich nach der Tat weggeworfen wurden.

Während des Verlaufs wurden mehrere Schüsse aus einer scharfen Schusswaffe abgegeben. Im Bereich S1/R1 wurde ein Einschussloch in einer Scheibe eines Ladengeschäftes festgestellt. Ein 24-jähriger Tatbeteiligter wurde durch einen Schuss an der Wade verletzt und begab sich selbstständig in ein Offenbacher Krankenhaus.

Den  Beamten des Kriminalkommissariates Mannheim liegt umfangreiches Filmmaterial vor, das ausgewertet werden muss, um die genaue Tatbeteiligung zu klären.
Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern an. (ots)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

13 Kommentare auf "Türkischer Bandenkrieg: Drei Verletzte nach Schießerei und Messerstecherei in Mannheim: Sechs Tatverdächtige verhaftet"

  1. Wolfgang Seeger sagt:

    Immer das gleiche. Erschreckend ist aber die Tatsache dass diese Gewaltakte in letzter Zeit immer häufiger vorkommen und die Täter einer ganz bestimmten eingrenzbaren Gruppe zuordnet werden können. Es waren „Männer“ mit einem ganz bestimmten Migrationshintergrund, die da schießend und Messer stechend zeigen wie bunt und vielfältig Deutschland zwischenzeitlich geworden ist.
    Wieso die Presse diese Tatsachen einfach verschweigt ist wohl der Grund wieso die Medien in Deutschland immer öfters mit dem Wort „Lügenpresse“ betitelt werden.

  2. Willibald Krötzmann sagt:

    Stimmt Herr Seeger,

    aber der Pfalzexpress hat die türkische Tätergruppe sogar in der Überschrift erwähnt.
    Vorbildliche Aufklärungs-presse!
    😉

    • DAS BÜRGERKOMITE BRD sagt:

      DANN KOMMT ALLE ZUM>>BÜRGERKOMITEE < UND FRIEDN IST ES IN DIESEM
      SCHÖNEN LAND ++++++++++++++++++++++++
      70 JAHRE NACH(( H )) DER KRIEG HAT NIE AUFGEHÖRT +++
      AMEN +++ DAS KOMITEE

  3. Retzer sagt:

    DRINGEND BENÖTIGTE FACHKRÄFTE !!!

  4. Udo sagt:

    Das müssen wir aushalten…Deutschland ist bunt!

  5. Hiro Shima sagt:

    In der SWR-Abendschau wurde der Vorfall ausführlich erwähnt. „Männer“ haben demnach auf andere „Männer“ eingestochen und es soll auch geschossen worden sein. Genaueres ist nicht bekannt. Doitsland ist bunt.

  6. s.Braun sagt:

    „Diese Menschen mit ihrer herzerfrischenden Fröhlichkeit sind eine Bereicherung für uns “
    Maria Böhmer MdB

  7. Ralle sagt:

    Es lebe ….gida.
    Dort wird offen gegen das demonstriert, was uns hier noch alles erwartet.
    Aber den meisten Deutschen geht es immer noch zu gut bzw. sie sind zu einfach strukturiert, um diese Tatsachen zu erkennen. Deshalb brauchen wir noch mehr dieser bunten Bereicherungen, bis es auch der letzte deutsche Michel schnallt, was diese kulturelle Bereicherung von Menschen einer bestimmten Religionszugehörigkeit uns bringt.
    Erreicht wird die Dummheit bzw. Feigheit der Bürger durch Heile-Welt-Schundfernsehen, einer Lügenpresse, die uns die Tatsachen verweigert und staatlich betriebener Rechts-Hetze gegen friedliche Menschen, die ein vernünftiges Miteinander der Kulturen anstreben und die Mißstände klar anprangern.

    Aber…die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.

  8. Ralle sagt:

    Medienkunst in Deutschland anno 2015 zur Herkunft der Täter:
    Nichts sagen und doch alles gesagt haben.
    Der Pfalz-Express bildet hier wirklich die Ausnahme in den Medien, denn fast überall ist die Kommentarfunktion deaktiviert, so sehr fürchtet man die Meinung der Bürger dieses Landes!

    Wer in einer Demokratie schläft, wird in einer Diktatur erwachen!

  9. Ulla sagt:

    Tja, so geht morgenländische Folklore.Deutschland schafft sich weiter zugunsten der Vielfalt ab.
    Und(fast)alle schauen zu.

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin