Mittwoch, 20. September 2017

CDU-Kreisparteitag in Bellheim: Bürger sollen im Mittelpunkt stehen

26. Juni 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Bundestagsabgeordnete Nadine Schön referierte zum Thema „Südpfalz digital“.

Bellheim – Beim CDU-Kreisparteitag in Bellheim stand der Prozess zur Erstellung einer Vision 2025 für die Südpfalz im Mittelpunkt.

„Unsere Leitfrage heißt: Was soll die Südpfalz im Jahr 2025 auszeichnen?“, so der Kreisvorsitzende Thomas Gebhart. Es geht darum, nach den besonderen Chancen und Herausforderungen für die Südpfalz in den nächsten Jahren zu fragen.

„Wir wollen dazu einen intensiven Dialog führen und nicht den Menschen vorschreiben, wie sie zu leben haben, sondern neue Impulse setzen und Möglichkeiten aufzeigen“, so Gebhart.

Die Vision 2025 ist ein mehrstufiger Prozess der CDU Südpfalz, in dessen Verlauf die drei südpfälzischen Kreisverbände unterschiedliche thematische Schwerpunkte setzen und Informationsveranstaltungen durchführen.
Vor diesem Hintergrund hat die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Nadine Schön, in Bellheim einen Impulsvortrag zum Thema „Südpfalz digital“ gehalten.

Die saarländische CDU-Politikern, die in der Fraktion für die Digitale Agenda zuständig ist, schilderte verschiedene aktuelle Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung. Sie forderte mehr digitale Bildung – hier gebe es in Rheinland-Pfalz noch Nachholbedarf.

Schön regte an, eine informative Sendung nach dem Vorbild „7. Sinn“ für digitale Bildung zu schaffen und forderte, dass die Werte, die in der analogen Welt gelten, auch in die digitale Welt transportiert werden müssten.

In der anschließenden Diskussion ging es auch um die Breitbandversorgung in der Fläche. Hier soll es noch im Sommer Informationen über ein großes neues Förderprogramm des Bundes geben.

In seinem Grußwort motivierte der Landtagsabgeordnete Martin Brandl die rund 130 anwesenden CDU-Mitglieder für die anstehende Wahl im März nächsten Jahres: „Es ist an der Zeit für einen politischen Wechsel in Mainz.“ Martin Brandl warb außerdem dafür, bei der Digitalisierung den Bürger in den Mittelpunkt zu stellen. Deshalb begrüßt er, dass die CDU-Kommission zur Digitalisierung auf Landesebene unter dem Titel „Mensch 1.0“ stattfindet.

Zudem ging es beim Kreisparteitag um verschiedene Delegiertenwahlen für überörtliche Gremien. Landrat Fritz Brechtel zeichnete für die Sitzungsleitung verantwortlich. Schatzmeister Norbert Knauber konnte in seinem Kassenbericht von einer soliden Finanzlage im Kreisverband berichten. (nbb)

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin