Sonntag, 17. Dezember 2017

Bienwaldspiele: 100 Kinder erleben Abenteuer in der Natur

4. August 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Der Leiter des Naturschutzgroßprojekts Bienwald, Dr. Peter Keller (links), und Michael Braun, Beigeordneter des Landkreises Germersheim, mit den Sieger-Kids.
Fotos: KV GER

Kreis Germersheim/Kreis SÜW – Nahezu 100 Kinder in 16 Mannschaften haben in diesem Jahr an den Bienwaldspielen des Naturschutzgroßprojektes teilgenommen.

Wissenshungrig und voller Ehrgeiz absolvierten die Gruppen 20 abwechslungsreiche Aufgaben. Während an Stationen zu Themen wie Luchs, Ameisen, Tiersilhouetten oder Pflanzenquiz das Wissen zur Natur nicht nur im Bienwald gefragt war, kam es beim Sägewettkampf auf Teamarbeit oder beim Bogenschießen auf Genauigkeit an.

Handwerkliches Geschick musste an den beiden Bastelstationen bewiesen werden, wo die Kinder einen Igel aus Ton modellierten oder einen Schmetterling nachbauten.

Die Rollende Waldschule, die schon seit vielen Jahren zur festen Institution geworden ist, informierte mit anschaulichen Präparaten zu den zahlreichen Bewohnern des Waldes.

Um Geschicklichkeit ging es zum Beispiel beim Spinnennetzspiel und bei der Lauterquerung auf einer Slackline.

Mit wie viel Spaß und Eifer die Kinder unterwegs waren, freute die vielen ehrenamtlichen Stationsbetreuer, die sich die Spiele zum Teil selbst ausgedacht hatten.

Die Helfer kamen vom Naturschutzgroßprojekt, Forstamt Bienwald, Naturschutzverband Südpfalz, von der Stiftung Natur- und Umwelt, von der Zooschule Landau, von der Südpfalzwerkstatt, der Kreisverwaltung Germersheim und der SGD Süd, vom Fun Forest und vom Bogenbau TFK. Zusätzlich waren Jäger, Naturführer, die Malteser und das DRK sowie weitere Privatpersonen dabei.

„Die Bienwaldspiele sind inzwischen zu einem festen Bestandteil im Bienwaldprojekt geworden. Die hohe Akzeptanz freut uns ganz besonders und daher werden wir in den kommenden Jahren an den Bienwaldspielen festhalten“, so Landrat Brechtel und der Beiordnete des Landkreises Germersheim, Michael Braun.

Zum Abschluss überreichte Braun jedem Kind eine Urkunde, eine Geschenktüte vom Forstamt Bienwald und eine Eintrittskarte in den Schwimmpark Bellheim, gestiftet von der Verbandsgemeinde Bellheim.

Die besten drei Teams erhielten zusätzlich noch eine entsprechende Medaille.. Die höchste Punktzahl erreichten die Büchelberger Klopfspechte vor den Büchelberger Kluge Füchse und den Gefleckten Kandel-Leoparden.

Die Gruppen kamen in diesem Jahr aus Büchelberg (6), Kandel (3), Schaidt (2), Jockgrim (2), Leimersheim (1) und Freckenfeld (2).

Eine ruhige Hand und ein gutes Auge war beim Bogenschießen gefragt.

Zur Startseite

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.
Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin