Samstag, 11. Juli 2020

Wörth: Mit 3,8 Promille gegen Hausmauer gefahren

26. Februar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Zu tief ins Glas geschaut hatte der 63-jährige Autofahrer. Foto: Pfalz-Express

Zu tief ins Glas geschaut hatte der 63-jährige Autofahrer.
Foto: Pfalz-Express

Wörth – Deutlich zu viel „getankt“ hatte ein 63-jähriger Autofahrer schon am Samstagnachmittag.

Auf der Altrheinstraße kam er dann nach links von der Straße ab und prallte gegen eine Hausmauer. Der Vorfall wurde von einem Passanten beobachtet.

Anschließend setzte der 63-jährige seine Fahrt unbeirrt fort und fuhr über die B9 zum Wörther Hauptbahnhof, wo er wiederum Zeugen durch seine Fahrweise auffiel. Danach fuhr er über die B9 zurück nach Altwörth, wo er schließlich von einer Polizeistreife gestoppt und festgenommen wurde.

Ein Alkoholtest ergab 3,82 Promille. Er wurde zur Polizedienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Sein Führerschein wurde vor Ort beschlagnahmt, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin