Sonntag, 20. Oktober 2019

Wörth/Maxau: Zweite Bauphase auf Rheinbrücke beginnt

19. Juli 2019 | 2 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Landau, Regional

Bauabeiten auf der Rheinbrücke.
Foto: Pfalz-Express

Wörth/Maxau – Seit Anfang des Jahres wird die Rheinbrücke saniert. Dafür ist die B 10-Rheinbrücke in Fahrtrichtung Wörth vollständig gesperrt und der gesamte Verkehr verläuft über die südliche Brückenhälfte.

Dieser erste Bauabschnitt wird nun am Wochenende fertiggestellt. Vom 13. Juli 2019 bis 15. Juli 2019 wurde das für die Ertüchtigung benötigte Schutzzelt abgebaut.

Ab Montagmorgen, 22. Juli 2019, wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung Karlsruhe vollständig gesperrt und der gesamte Verkehr beider Fahrtrichtungen auf die nördliche, bereits fertiggestellte Brückenhälfte (Fahrbahn in Richtung Wörth) verlegt.

In jede Fahrtrichtung stehen dann, wie bereits im ersten Bauabschnitt, nur jeweils zwei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung.

Ebenso wird ab Montag der Fahrradverkehr auf den Fahrradweg der nördlichen Brückenhälfte verlegt. Zur „optischen Anpassung“ erhält der Radweg zum Ende der Baumaßnahme nochmal über die komplette Breite eine neue Beschichtung. Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wird eingerichtet, teilte das zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe mit.

Die Vorbereitungen für die Verkehrsumlegung der Verkehrsführung sind ab dem 20. Juli 2019 vorgesehen. Dafür werden jeweils ab Samstag- und Sonntagnachmittag bis in die Nacht mit sogenannten „Arbeitsstellen kürzerer Dauer“ in verkehrsarmen Zeiten die bestehende Markierung entfernt und die aufgebauten Schutzwände versetzt. Zeitweise steht jeweils nur eine einstreifige Verkehrsführung in die entsprechende Fahrtrichtung zur Verfügung.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

2 Kommentare auf "Wörth/Maxau: Zweite Bauphase auf Rheinbrücke beginnt"

  1. Arndt sagt:

    Ist es „normal“ und gewollt, dass der neue Belag jetzt schon so wellig/huckelig ist. Heute früh im wahrsten Sinne des Wortes „erfahren“.
    Diese Wellen im Beton sorgen doch schon wieder für unnötig viel Bewegung der Brücke. Werden die LKW´s somit dann wieder nur 60 km/h fahren dürfen?!
    Außerdem, warum hat man denn nach dem neuen Beton, jetzt schon wieder so ein kurzes Stück mit schwarzem Beton. Das ist dann doch sicherlich nicht der supde rduper „Zauberbeton“.

  2. Brückenbrecher sagt:

    Die erste Überfahrt heute früh stimmt mich wenig versöhnlich. Der neue Belag ist extrem wellig. Man muss nicht 4 Jahre Statik studieren um vorherzusagen, dass diese Wellen der Brücke ganz sicher nicht gut tun.
    Vorhersage:
    -Brücke wird nach Sanierung, bald wieder saniert werden müssen
    -Brücke wird für den LKW-Verkehr gesperrt.

    Wirklich traurig !

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin