Freitag, 18. Oktober 2019

Wintershall erschließt Gasfeld in Katar

11. März 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Wirtschaft

Qatar Petroleum, als Repräsentant des Staates Katar, und Wintershall haben im November 2008 ein Exploration and Production Sharing Agreement (EPSA; Vertrag über die gemeinsame Exploration und Produktion) für den Block 4 North abgeschlossen. Foto: wintershall

 

Kassel – Deutschlands größter Öl- und Gasförderer, Wintershall, wird erstmals auf der arabischen Halbinsel ein Feld erschließen.

Die BASF-Tochter hat vor der Küste Katars ein bedeutendes Gasvorkommen gefunden, das sie jetzt gemeinsam mit Partnern entwickeln will. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte entsprechende Informationen der Zeitung aus Branchenkreisen. Das Feld ist demnach mindestens 70 Milliarden Kubikmeter groß.

Es würde ausreichen, um den deutschen Gasbedarf fast ein Jahr lang zu decken, hieß es. Für Wintershall hat der Gasfund strategische Bedeutung. Das Unternehmen verbreitert damit die Bezugsquellen in eine komplett neue Region. Das Unternehmen ist bislang stark in Russland engagiert. Zudem fördert es Öl und Gas in Europa, Nordafrika, Südamerika und der Kaspischen Region.

Das neue Vorkommen liegt in unmittelbarer Nähe zum so genannten North Field, dem größten Erdgasfeld der Welt. Das Meer ist dort 70 Meter tief. Wintershall hatte mit der staatlichen Öl- und Gasgesellschaft Qatar Petroleum 2008 vereinbart, gemeinsam nach Gas zu suchen. 2010 stieg das japanische Unternehmen Mitsui Gas Development mit ein. Wintershall ist aber Betriebsführer und hält 80 Prozent der Anteile.(dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin