Samstag, 04. Juli 2020

Wernersberg: Opel gegen Brückengeländer gefahren

30. November 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße
Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück. Foto: pol

Der Fahrer hatte noch Glück im Unglück.
Foto: pol

Wernersberg – Am Mittwochmorgen (29. November) meldete ein Verkehrsteilnehmer der Polizei einen im Frontbereich total zerstörten Opel Astra (siehe Bild).

Auf der abschüssigen Strecke von Wernersberg war  das Auto in Höhe der Kaisermühle gegen ein Brückengeländer geprallt und hatte das Brückengeländer in seine Einzelteile zerrissen.

Nach dem Unfall schraubte der Fahrer die Kennzeichen vom Auto ab und entfernte sich von der Unfallstelle. Bei dem heftigen Aufprall musste sich der Fahrer verletzt haben, denn es fanden sich im Innenraum des Autos Blutspuren.

Aus diesem Grund wurde der nähere Bereich um den Unfallort nach einer verletzten Person abgesucht – ohne Erfolg. Auch ohne die Kennzeichen wurde der Halter ermittelt.

An der Halteradresse konnte dann auch der Fahrer, ein 17-jähriger Jugendlicher, angetroffen werden.

Er hatte eine blutende Gesichtswunde und gab zu, gefahren zu sein. Da er alkoholisiert war, musste er zur Dienststelle mit, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Wernersberg: Opel gegen Brückengeländer gefahren"

  1. Demokratin sagt:

    Was für ein Volltrottel muss man sein um mit 17!!! und noch alkoholisiert Auto zu fahren. Am Schluss sogar noch flüchten…

Directory powered by Business Directory Plugin