Sonntag, 21. Juli 2019

Was die Edenkobener Polizei noch so beschäftigt – Zeugen für die beiden Wildunfälle gesucht

18. Juni 2019 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Die Polizeiinspektion Edenkoben ist auch für einige Autobahnabschnitte zuständig.
Foto: pol edenkoben

Edenkoben – Bereits kurz nach 6 Uhr musste gestern Morgen (17. Juni) auf der L 506 zwischen Rhodt und Edesheim ein tot gefahrener Fuchs von der Fahrbahn geräumt werden.

Der Verursacher des Wildunfalls ist bislang unbekannt. Wegen der Bergung eines Pannenfahrzeugs kurz vor 7 Uhr musste durch die Streife ein Abschleppunternehmen auf der B 10 vom fließenden Verkehr abgesichert werden.

Kurz vor 8 Uhr wurde eine vermeintlich verlorene Geldbörse bei der A65 – Anschlussstelle Edenkoben in Fahrtrichtung Karlsruhe gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich nicht um ein Portemonnaie handelte, vielmehr um ein verlorenes Schuhputzset.

Um 8.30 Uhr wurde ein Pannen-LKW kurz nach der Raststätte Pfälzer Weinstraße Ost gemeldet. Weil sich eine Radmutter am Anhänger gelöst hatte, wurde eine Streife gegen 14.30 Uhr auf die B 10 zwischen Godramstein und Birkweiler zur Absicherung der Gefahrenstelle beordert.

Bis die Straßenmeisterei und die Reparaturwerkstatt nach einer Stunde eintrafen, musste die Örtlichkeit abgesichert werden. In der Nacht musste auf der A65 – Ausfahrt Neustadt-Nord – dann noch ein tot gefahrenes Reh von der Fahrbahn geborgen werden. Vom Unfallverursacher fehlt jede Spur. Hinweise zu beiden genannten Wildunfällen nimmt die Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 entgegen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin