Dienstag, 13. April 2021

Wahlkrimi: Wolfram Leibe ist neuer Oberbürgermeister von Trier

13. Oktober 2014 | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz, Rheinland-Pfalz

Wolfram Leibe hat´s geschafft: Für die nächsten acht Jahre lenkt er die Geschicke der Stadt Trier.
scsh: wolframleibe.de

Trier –  Enger hätte es nicht werden können: Im Rennen um das Oberbürgermeisteramt der Stadt Trier siegte der SPD-Kandidat Wolfram Leibe mit elf Stimmen Vorsprung von der Kandidatin der CDU, der parteilosen Hiltrud Zock.

Bei der Stichwahl erhielt Leibe 50,2 Prozent der Stimmen, Hiltrud Zock kam auf 49,78 Prozent. Im ersten Wahlgang lag Leibe noch hinter Zock. Allem Anschein nach haben zahlreiche Wähler des ausgeschiedenen Grünen-Kandidaten Fred Konrad Leibe ihre Stimme gegeben.

Leibe folgt Klaus Jensen, ebenfalls SPD, im Amt. Die Wahlbeteiligung war allerdings mit 30 Prozent ernüchternd niedrig.

Drei grundlegende Aufgabenblöcke seien für ihn in Gesprächen mit den Bürgern entstanden, denen er sich als Oberbürgermeister der Stadt nun besonders widmen wolle: Bildung und Kultur, Wohnen und Mobilität und Wirtschaft und Arbeit, schreibt der 54 Jahre alte Jurist auf seiner Internetseite.

Leibe war von 2008 bis 2012 Leiter der Agentur für Arbeit in Trier. 2013 wechselte er in die Geschäftsführung der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in Stuttgart. (cli)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin