Donnerstag, 23. Januar 2020

Brand in Asyl-Aufnahmeeinrichtung in Trier: Lage wieder unter Kontrolle

30. Oktober 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Rheinland-Pfalz

Foto: dts nachrichtenagentur

Trier – In der Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende (AfA) Trier ist es heute Morgen (30. Oktober) zu einem Brand gekommen.

Durch die regelmäßigen Sicherheitsrundgänge der Wachleute in der AfA konnte die Rauchentwicklung schnell bemerkt und die Feuerwehr sofort verständigt werden. Der Brand wurde gelöscht und die Lage ist unter Kontrolle. Im ersten Stock des Heims fing nach Angaben der Polizei vermutlich eine Matratze Feuer.

Eine vierköpfige Familie aus Armenien konnte wegen des Brands ihr Zimmer nicht mehr verlassen. Die Feuerwehr rettete sie über das Fenster. Zehn Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen, sind aber inzwischen wieder auf dem Weg der Besserung.

Die Polizei kann bereits eine Außeneinwirkung als Ursache für den Brand ausschließen. Die Ermittlungen nach der Brandursache dauern an.

Nach derzeitigem Sachstand können zwei Räume in der AfA durch die Rauchentwicklung bis auf Weiteres nicht genutzt werden. Die Aufnahmefähigkeit der AfA ist aber nach wie vor sichergestellt. (red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Kommentare sind geschlossen

Directory powered by Business Directory Plugin