Freitag, 18. Oktober 2019

UN-Klimagipfel: Deutschland tritt Allianz für Kohleausstieg bei

22. September 2019 | 1 Kommentare | Kategorie: Allgemein, Nachrichten

Fahne vor den Vereinten Nationen (UN)
Foto: über dts Nachrichtenagentur

New York  – Deutschland tritt an diesem Sonntag der internationalen Allianz für den Kohleausstieg bei. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will den Beitritt am Rande des Klimagipfels in New York erklären: „Mit den Beschlüssen des Klimakabinetts bekennt sich die Bundesregierung offiziell zum Kohleausstieg.

Damit können wir endlich auch der Allianz der Kohleausstiegsländer beitreten“, sagte Schulze den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der Kohleausstieg sei ein „zentraler Baustein für den weltweiten Klimaschutz“.

Die Allianz zeige, dass die Kohleverstromung in den verschiedensten Teilen der Welt zum Auslaufmodell werde, so die Umweltministerin weiter. „Wenn ein großes Industrieland wie Deutschland sich von Atom und Kohle verabschiedet und seine Energieversorgung schrittweise vollständige auf erneuerbare Energien umstellt, ist das auch ein starkes Signal für andere Teile der Welt“, sagte Schulze den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

In Deutschland sollen bis spätestens 2038 schrittweise alle Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 42,5 Gigawatt vom Netz genommen werden, nach Möglichkeit auch schon bis 2035. Bis 2030 soll die Kraftwerksleistung auf 17 Gigawatt reduziert werden. Die sogenannte „Powering Past Coal Alliance“ umfasste bislang 30 nationale Regierungen. Die Allianz wurde am Rande der Weltklimakonferenz in Bonn im November 2017 gegründet.

In ihr bekennen sich insgesamt mehr als 80 nationale Regierungen, Regionen sowie Unternehmen dazu, den Bau neuer Kohlekraftwerke zu stoppen, die internationale Kohlefinanzierung zu beenden, ein Datum für den Kohleausstieg festzulegen und ihre nationalen Klimaschutzmaßnahmen auf die Ziele des Pariser Klimaabkommens auszurichten. Deutschland hat mit den Beschlüssen des Klimakabinetts am 20. September hierfür die Weichen gestellt. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "UN-Klimagipfel: Deutschland tritt Allianz für Kohleausstieg bei"

  1. Peter Patriot sagt:

    Regelmäßig orchestrieren Medien und Parteien öffentliche Erregungszustände durch angeblich drohende Öko-Apokalypsen. Das Ziel: Von innenpolitischem Versagen ablenken und sich als Retter der Erde inszenieren. Derzeit ist es nichts Geringeres, als das »Weltklima«, das die menschliche Zivilisation angeblich bedroht – und auf seine Retter in etablierten Parteien und assoziierten Redaktionsstuben wartet.

    Wo es scheinbar um alles geht, soll auch alles erlaubt sein: Deindustrialisierung durch Atom- und Kohleausstieg binnen weniger Jahre und ohne adäquaten Ersatz, Zerschlagung deutscher Exportklassiker wie der Dieseltechnologie, Landschaftszerstörung und Vogelsterben durch ineffiziente Windkraftanlagen und die Belastung von Bürgern und Unternehmen durch das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ (EEG)

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin