Sonntag, 20. Oktober 2019

Überprüfung von Agenda 2010: Riexinger lobt Wiesehügels Ankündigung

18. Mai 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik

Linkenchef bernd Riexinger scheint einer Zusammenarbeit mit der SPD durchaus zugeneigt. Foto: die-linke.de

Berlin – Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, hat die Absichtserklärung des SPD-Kandidaten für das Amt des Bundesarbeitsministers, Klaus Wiesehügel, gelobt, die Agenda 2010 zu überprüfen.

„Klaus Wiesehügel hat einen klaren Trennstrich gezogen; dafür gebührt ihm Respekt“, sagte Riexinger. . „Wir wären bereit, dabei mitzuwirken, der Agenda 2010 die Giftzähne zu ziehen.“ Als erstes müsse die Senkung des Rentenniveaus fallen, so Riexinger.

Danach sei die Gleichbehandlung von Leiharbeitern und die Rücknahme der Kürzungen für Arbeitslose an der Reihe. Den noch amtierenden Vorsitzenden der Industriegewerkschaft Bau werde man als Arbeitsminister „sicher akzeptieren“, betonte der Linken-Chef. „Er vertritt ja unsere Positionen.“ Peer Steinbrück als Kanzler zu akzeptieren, sei hingegen kaum möglich. Wiesehügel hatte gesagt, als Minister wolle er die Agenda 2010 auf den Prüfstand stellen. (red/dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Abonnieren Sie auch unseren Pfalz-Express-Kanal bei YouTube

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Pfalz-Express ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr Pfalz-Express-Team

Directory powered by Business Directory Plugin